Entspannen für zwischendurch: So klappt“s!

Abgelegt unter: Gesundheit |


Das vergangene Jahr hat neben den verschiedensten Statistiken zu Covid 19 auch noch anderes gebracht. Laut Statistiken zum Gesundheitszustand der deutschen Bevölkerung haben zum Beispiel etwa 40 Prozent der Menschen im vergangenen Jahr zugenommen, in Österreich sind es etwa 30 Prozent. Frauen waren für diese Entwicklung mehr gefährdet als Männer und jüngere Menschen scheinen ganz besonders betroffen zu sein.

Neben dem Bewegungsmangel, der durch die verschiedensten Beschränkungen entstand, ist es auch Stress, der uns Kilos bunkern lässt. Wichtigste Maßnahme für alle Betroffenen ist also: Mehr Bewegung und Stressabbau. Die besten fünf Tipps dazu widmet First Class Holz, der Experte für Wellness- und Relaxliegen:

1. Home Office: Klares Zeitmanagement. Wer es nicht gewohnt ist, von zu Hause aus zu arbeiten, neigt dazu, mehr zu arbeiten, berichten Studien. Der Druck, auch wirklich genug zu leisten, scheint ein Hauptgrund dafür zu sein. Wichtigste Grundvoraussetzung also, um im Home Office gesund zu bleiben, ist ein klar eingeteilter Arbeitsalltag ohne selbst verordnete Überstunden.
2. Bewegung zwischendurch. Vergleichen Sie, wie viel Bewegung Sie im normalen Arbeitsalltag hatten. Man geht zum Bus oder zumindest zum Auto, fährt zur Arbeit, sucht seine Arbeitsstelle auf. In der Mittagspause geht man in die Kantine oder ins Gasthaus, am Abend fährt man wieder nach Hause. Dies sind die Mindestbewegungsabläufe, die beim Home Office fehlen – und auch wenn es nur ein paar Schritte sind, so summieren sie sich doch über Wochen und Monate. Wichtig also: In den Pausen bewusst aufstehen und bewegen, auch wenn die Küche gleich nebenan ist.
3. Stressabbau. Stress macht dick, das ist kein Märchen. Der Körper geht auf Notprogramm und bunkert Fett für schlechte Zeiten. Wichtigster Faktor also, um in Krisenzeiten nicht zuzunehmen, ist Entspannung. Ob diese nun über Yoga, Meditation, Kunst oder ein Mittagsschläfchen erreicht wird, ist eine individuelle Entscheidung. Man sollte sich jedoch mindestens eine Stunde Zeit pro Tag für diese „Me Time“ gönnen, laut einer Studie aus 2012 wären 78 Minuten ideal.
4. Nahrung umstellen. Keine Frage, wer sich weniger bewegt, muss die Ernährung umstellen, um nicht zuzunehmen. Heißer Tipp: Wenn auf dem Teller die Hälfte Gemüse ist, ein Viertel Eiweiß und ein Viertel Kohlehydrate, ist das ideal. Das Zwischendrin Naschen sollte sich auf Obst beschränken.
5. Auf genügend Schlaf achten. Wenn gestresst ist, neigt man dazu, zu wenig zu schlafen. Ausreichend Schlaf fördert aber nicht nur die Entspannung, sondern macht es auch einfacher, das Gewicht zu halten. Schlaf ist Medizin!

Wer mehr zum Thema Entspannung mit Unterstützung von Wellnessliegen und Relaxliegen erfahren möchte, besucht am besten die Website von First Class Holz: www.first-class-holz.at.

Entspannenden Sommer!

Beitrag von auf 28. Juni 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste