Entspannung? Die fünf besten Tipps!

Abgelegt unter: Gesundheit |


Stress ist für viele Menschen mittlerweile zum täglichen Begleiter geworden. Termine, Beruf, Familie, Arbeitskollegen, Chef – manchmal werden nicht nur Situationen zur Belastung, sondern auch Menschen. Bevor es dann zu viel wird, sollte man die Notbremse ziehen und sich eine Phase der Entspannung gönnen, damit es danach mit neuer Kraft weitergehen kann. Mit diesen fünf Entspannungstipps vermeiden Sie, dass der Stress die Führung übernimmt:

1. Frische Luft und Bewegung. Auch, wenn anscheinend keine Zeit dafür ist, der morgendliche oder abendliche Spaziergang, der Lauf durch den Park oder der Weg in die Arbeit per Fahrrad kann wahre Wunder wirken. Wer das nicht schafft: Einfach regelmäßig ordentlich durchlüften, auch im Büro!
2. Soziale Kontakte, die nicht belasten. Wie gesagt, manchmal können auch Menschen Energie rauben. Der gute Tipp: Regelmäßig Treffen mit Menschen einplanen, die man richtig gerne mag, die befruchten, die unterstützen – und dafür oberflächliche Kontakte, die Energie zehren, nach und nach abbauen.
3. Ein Bad oder Fußbad am Abend. Man glaubt es nicht, aber heißes Wasser kann wahre Wunder wirken. Und das nicht nur, wenn man ganzkörperlich darin schwebt. Auch ein Fußbad kann zur Entspannung beitragen, vor allem, wenn man es zelebriert. Feine Badekräuter, ein Räucherstäbchen zur Unterstützung und die Entspannung ist perfekt.
4. Bewusste Entspannung, täglich. Egal, ob man am Abend nach der Arbeit einfach nur im Garten sitzt oder eine der besonders erholsamen Relaxliegen besitzt: Wenn man sich regelmäßig bewusst Zeit nimmt, nichts zu tun, erkennt der Körper, dass nun Entspannung angesagt ist. So wird auch das Abendritual eingeleitet, nun heißt es abschalten, runterfahren und langsam zur Ruhe kommen.
5. Die Altbekannten: Yoga und Meditation. Es hat sich zwar bereits herumgesprochen, doch sei es trotzdem noch einmal betont: Methoden wie Yoga und Meditation helfen tatsächlich beim Entspannen. Auch Qi Gong gehört zu diesen wunderbaren Techniken. Die Atmung wir tiefer und kontrollierter, die Muskeln kommen in Bewegung und gleichzeitig zur Ruhe, der Geist verlässt den Alltagstrubel.

Was sonst noch hilft? Garantiert sind es Wochenenden, die nicht durchgetaktet, sondern leicht und frei sind, Urlaube, die jedem seine individuelle Entfaltung ermöglichen und die gute Gesprächskultur in Familie und Partnerschaft.

Diese Tipps zur Entspannung widmet Ihnen First Class Holz, Ihr Partner für Relaxliegen und Wellnessliegen. Mehr zum Angebot sowie zu Ausstellungsräumen finden Interessierte unter www.first-class-holz.at.

Beitrag von auf 4. März 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste