Entwicklungsdefizite durch Medienkonsum?

Abgelegt unter: Gesundheit |


sup.- Ohne einen souveränen Umgang mit digitalen Medien haben Schulabgänger heute kaum noch eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Das Computer-Know-how muss deshalb bereits in jungen Jahren gelernt werden. Weil PC, Smartphone und Co. ohnehin einen Großteil der Freizeitaktivitäten dominieren, ist dies meist auch kein Problem. Die Kehrseite der Medaille: Das lange Sitzen vor Bildschirmen führt bei den Kindern und Jugendlichen vielfach zu Übergewicht bzw. zu Schlafstörungen, aggressivem Sozialverhalten sowie zu schulischen Entwicklungsdefiziten. Laut einer Studie sehen Klassenlehrer bei rund einem Drittel der Schüler mit hohem Medienkonsum eine schlechtere sprachliche Entwicklung als bei den anderen Kindern. Ein Fazit der Studie: Gezielte Elternabende zu einer altersgerechten Mediennutzung sollen den Familien Hilfestellung im Alltag geben. Tipps, wie sich die digitale Welt und ein gesunder Lebensstil vereinbaren lassen, bieten z. B. auch die Internetportale www.pebonline.de oder www.komm-in-schwung.de.

Beitrag von auf 12. September 2018. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste