Erfolgsautor und Psychiater Jakob Hein: „Die einzig sinnvolle therapeutische Haltung ist grenzenloser Optimismus“ / Literaturtalk „Goosen und Gäste – Unterhaltung mit Büchern“ (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Literatur,Vermischtes |



 

Eine neue Folge des spannenden Literaturtalks geht ab dem 28.01.2021 online: Frank Goosen spricht mit dem Autor und Arzt für Psychatrie, Jakob Hein , über dessen neuestes Buch: Hypochonder leben länger – und andere gute Nachrichten aus meiner psychiatrischen Praxis (Galiani Berlin) und gewinnt ganz neue Erkenntnisse für seinen eigenen Alltag!

Jakob Hein absolviert seit vielen Jahren zwei erfolgreiche Karrieren parallel. Allein sein Roman Herr Jenssen steigt aus stand wochenlang auf den Bestsellerlisten – zur gleichen Zeit arbeitete er damals als Oberarzt für Psychiatrie an der Berliner Charité. Sein Stück Johnny Chicago oder Super ist gar kein Ausdruck wurde 2010 an der Berliner Volksbühne mit Kurt Krömer in der Hauptrolle und dem Autor selbst in einer weiteren Hauptrolle uraufgeführt. Jakob Hein scheint nie zu schlafen, denn ab und zu schreibt er auch noch Drehbücher, die im deutschen Fernsehen ein mehrfaches Millionenpublikum erreichen (ARD, 2017: „Zwei Bauern und kein Land“).

All seine Werke – wie wohl auch seine therapeutische Haltung – zeichnen sich durch seinen besonderen Blick auf die Menschen und ihre Eigenheiten aus. In “ Hypochonder leben länger“ nimmt Jakob Hein die Leser mit auf eine unterhaltsame und erhellende Reise durch seinen Alltag als Psychiater. Er erzählt von seinen Erfahrungen im Umgang mit bestimmten Themen, und dabei auch von seiner Skepsis gegenüber einengenden Diagnosen und der Geste des Experten. Er erzählt von hilfreichen Gesprächen, Placebos und Medikamenten. Vor allem aber macht er begreifbar, dass jeder Mensch den Code zum Schatz seines Lebens in sich trägt und es immer aufs Neue darum geht, diesen zu entschlüsseln.

Begeistert ist Frank Goosen von Heins therapeutisch gefärbtem Hinweis, er überlege bei bestimmten schwierigen Entscheidungen, die er treffen müsse, wen er selbst am ehesten um Rat fragen würde. So empfehle er es auch manchmal seinen Patient:innen:

„Oft kann man auch seine innere Tendenz herausfinden, indem man überlegt, wen man zu der Entscheidung fragen würde. Wenn ich persönlich meinen Vater zu etwas frage, weiß ich eigentlich schon, dass ich mir meine Frage eher mit „Nein“ beantworten will, weil mein Vater immer eher skeptisch ist und nicht daran glaubt, dass Dinge gut ausgehen, Wenn ich aber eher meinen Kumpel Thomas anrufen würde, weiß ich schon, eigentlich will ich „ja“ sagen. So kann ich oft selbst schon sehen, wo meine eigene Tendenz liegt: Indem ich überlege, wen ich am ehesten zu dem Problem befragen würde.“

Goosen: „Das ist beeindruckend! Wenn ich recht überlege, mache ich das intuitiv auch oft schon so. Das werde ich mir merken!“

Erneut stellt Frank Goosen, der seine eigenen Bücher auf unterhaltsamste Weise zu Live-Performances verarbeitet, im Gespräch mit Jakob Hein seine Qualitäten als interessierter Leser und Gastgeber unter Beweis. In der aktuellen Folge der neuen Literaturshow auf http://www.streamfood.tv präsentiert Goosen den Zuschauern von ihm geschätzte Autor_innen und deren aktuelle Werke.

„Goosen und Gäste“ bietet jede Menge Raum für spannende Gespräche unter vier Augen und beste Inspiration für den nächsten Bücherkauf.

Zu sehen in weiteren Folgen: Moderatorin und Journalistin Jessika Westen, der Berliner Autor Alexander Kühne sowie Micky Beisenherz in einer Spezial-Sendung mit Lesetipps.

Alle Folgen sind auch weiterhin auf http://www.streamfood.tv zu sehen, der 1. Streamingplattform mit fairer und transparenter Erlösbeteiligung .

„Goosen und Gäste – Unterhaltung mit Büchern“ erscheint im monatlichen Rhythmus. In jede Sendung lädt Frank Goosen jeweils eine/n Autorenkollegen oder -kollegin ein, deren neuestes Werk kürzlich erschienen ist und das ihn überzeugt hat. Mensch und Werk werden eingehend und unterhaltsam vorgestellt, damit sich die Zuschauer_innen ihr eigenes Bild machen können. Daneben wird es auch in lockerer Reihenfolge Spezialausgaben zu verschiedenen Anlässen geben.

Gäste in spe:Der bekannte Fußball- und Sportjournalist und Buchautor Christoph Biermann erklärt anhand seines neuen Werkes „Wir werden ewig leben“ (Kiepenheuer & Witsch) die Faszination von Union Berlin im Besonderen und Fußball im Allgemeinen.

E-Ticketpreis für Einsteiger: 2,00 EUR/Folge für die ersten beiden Shows (Jessika Westen und Alexander Kühne), danach 5,00 EUR/Folge.

Pressekontakt:

connACT GmbH
Nicola Einsle
einsle@connact
0221-3103905

Pressefotos zur Show sind erhältlich unter https://frankgoosen.de/presse/
Anmeldung zur Pressepreview (bitte unter Angabe des Mediums, für das Sie
berichten) über einsle@connact.de
Sie erhalten anschließend einen Zugangs-Code. Frank Goosen steht Ihnen gerne
für Interviews zur Verfügung!

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/151008/4821686
OTS: Streamfood

Original-Content von: Streamfood, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 26. Januar 2021. Abgelegt unter Gesundheit, Literatur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste