Erste veröffentlichte Studie zum In-Vitro-Nachweis von Fluoreszenz von Bakterien im Biofilm mit bildgebendem Gerät zur Point-of-Care-Wunderversorgung

Abgelegt unter: Gesundheit |


In-Vitro-Studie weist mit dem bildgebendem
MolecuLight i:X® Gerät durch rote Fluoreszenz 88 % der planktonischen und
Biofilm-Pathogene in der Wunde nach

– MolecuLight Inc., weltweit führend im Bereich der Fluoreszenz-Bildgebung in
Echtzeit zur Identifikation von Bakterien in Wunden, gibt heute die
Veröffentlichung der Publikation “In vitro detection of porphyrin-producing
wound bacteria with real-time fluorescence imaging (https://c212.net/c/link/?t=0
&l=de&o=2736449-1&h=3151839427&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26
l%3Den%26o%3D2736449-1%26h%3D1578322504%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.futuremedi
cine.com%252Fdoi%252Fpdf%252F10.2217%252Ffmb-2019-0279%26a%3DIn%2Bvitro%25C2%25A
0detection%2Bof%2Bporphyrin-producing%2Bwound%2Bbacteria%2Bwith%2Breal-time%2Bfl
uorescence%2Bimaging&a=In+vitro%C2%A0detection+of+porphyrin-producing+wound+bact
eria+with+real-time+fluorescence+imaging)” in der medizinischen Fachzeitschrift
Future Microbiology (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2736449-1&h=2658476289&
u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2736449-1%26h%3D26
25027153%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.futuremedicine.com%252Fdoi%252F10.2217%25
2Ffmb-2019-0279%26a%3DFuture%2BMicrobiology&a=Future+Microbiology) bekannt. Die
am 26. Februar 2020 veröffentlichte Fachpublikation beschreibt die Ergebnisse
einer umfangreichen In-Vitro-Validierungsstudie mit dem MolecuLight i:X
Fluoreszenz-Bildgebungssystem zum Nachweis von häufig auftretenden
Wundpathogenen. In dieser Studie wurden die Porphyrinbildung und die Fähigkeit
zu roter Fluoreszenz bei 32 gängigen Bakterienarten in planktonischen (frei
schwebenden) und Biofilmkulturen mit dem MolecuLight i:X
Fluoreszenz-Bildgebungsgerät untersucht. Bei entsprechender Nährstoffversorgung
produzierten 28 von 32 der porphyrinbildenden Bakterienarten rote Fluoreszenz,
wenn sie mit MolecuLight i:X beleuchtet wurden. Rote Fluoreszenz wurde auch bei
porphyrinbildenden Bakterien im Biofilm beobachtet. Die Ergebnisse bestätigen
eindeutig, dass das MolecuLight i:X Fluoreszenz-Bildgebungsgerät rote
Fluoreszenz sowohl in planktonischen Bakterienkulturen als auch im Biofilm
erkennen kann, und es wurde zudem nachgewiesen, dass die Porphyrinproduktion die
wichtigste biologische Quelle für rote Fluoreszenz ist, die bei vielen klinisch
relevanten Bakterien erkennbar ist.

“Dies ist die erste veröffentlichte Studie, die den Nachweis roter Fluoreszenz
von Bakterien unter violettem Licht mit MolecuLight i:X im Biofilm bestätigt”,
so Monique Rennie, PhD, Director of Scientific Affairs, MolecuLight Inc., und
Mitautorin. “Dies sind äußerst spannende Erkenntnisse, da mit dem aktuellen
Versorgungsstandard bislang keine Möglichkeit bestand, die Mehrheit der
Wundpathogene sowie Biofilme im klinischen Umfeld in Echtzeit zu visualisieren.
Bakterielle Biofilme sind schätzungsweise in mehr als 70 % der chronischen
Wunden vorhanden. Biofilme verzögern die Heilung und können bis zu 1000-mal
resistenter gegen antimikrobielle Mittel sein als frei schwebende Bakterien.
Richtlinien weisen Ärzte an, Biofilme mechanisch zu zerstören, da ansonsten die
antibakterielle Behandlung an Wirksamkeit verliert, jedoch haben Kliniker ohne
Visualisierung der genauen Bakterien- und Biofilmposition bei der
Point-of-Care-Versorgung keine ausreichende Übersicht. Wie die veröffentlichten
In-Vitro-Befunde zeigen, ermöglicht die sichere, berührungslose
Fluoreszenz-Bildgebung mit MolecuLight i:X den Ärzten direkt im
Point-of-Care-Einsatz, Präsenz, Lage und Belastung (>104 KbE/g) von Bakterien in
Wunden zu visualisieren, darunter Bakterien im Biofilm. Kein anderes
diagnostisches Bildgebungsverfahren ist dazu in der Lage. Unsere wachsende
klinische Evidenz zeigt eine signifikante Verbesserung von Patientenergebnissen
dank dieser neuen Art der Point-of-Care-Bildgebung.”

Eine vollständige Auflistung aller 28 Fachpublikationen zu den 483 Patienten
umfassenden Studien, die mit der MolecuLight-i:X-Plattform durchgeführt wurden,
finden Sie auf https://moleculight.box.com/s/wal4c7z8ztm7lxgvcl1gw984kztjlq7v.

Informationen zu MolecuLight Inc.

MolecuLight Inc. (www.moleculight.com) ist ein Privatunternehmen, das seine
firmeneigene Fluoreszenz-Bildgebungsplattform entwickelt hat und diese auf dem
klinischen Markt vertreibt. Das erste für die kommerzielle Verwendung
freigegebene Gerät von MolecuLight, das MolecuLight i:X®
Fluoreszenz-Bildgebungssystem, wird zur Identifikation von Bakterien (https://c2
12.net/c/link/?t=0&l=de&o=2736449-1&h=3787495641&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2F
link%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2736449-1%26h%3D3224557277%26u%3Dhttps%253A%252F%
252Fus.moleculight.com%252Fmoleculight-ix%252F%26a%3Ddetection%2Bof%2Bbacteria&a
=Identifikation+von+Bakterien) und für die digitale Wundvermessung (https://c21
2.net/c/link/?t=0&l=de&o=2736449-1&h=1913739712&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Fl
ink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2736449-1%26h%3D3695451387%26u%3Dhttps%253A%252F%2
52Fus.moleculight.com%252Fdigital-measurement-of-wound-area-length-width-and-dep
th%252F%26a%3Ddigital%2Bwound%2Bmeasurement&a=digitale+Wundvermessung+)eingesetz
t und als portables Diagnosegerät gemeinsam mit Zubehörteilen auf dem Markt für
Wundversorgungsprodukte angeboten. MolecuLight i:X versorgt Ärzte mit wichtigen
Informationen, indem die fluoreszierenden Eigenschaften von bakteriellen Wunden
genutzt werden. Damit können verbesserte Diagnose- und Behandlungsentscheidungen
getroffen werden. Das Unternehmen vertreibt seine einzigartige,
fluoreszenzbasierte Bildgebungstechnologie weltweit auch auf anderen Märkten,
zum Beispiel, um die Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten und den
ungedeckten Bedürfnissen in der Verbraucherkosmetik und in anderen wichtigen
Branchen nachzukommen.

Das Unternehmen ist international aktiv und hat Tochtergesellschaften in
verschiedenen Ländern, darunter MolecuLight Inc. (Kanada), MolecuLight Corp.
(USA), MolecuLight GmbH (Deutschland), MolecuLight France, MolecuLight UK Ltd.,
MolecuLight Italy S.R.L. und MolecuLight Holland B.V. Jede dieser Organisationen
wird von lokalen MolecuLight-Teams im Vertrieb und im Bereich der klinischen
Anwendungen unterstützt, wobei klinische Demonstrationen und umfassende
MolecuLight-Schulungsprogramme zur Unterstützung von Kunden, unter anderem zur
Einführung und Nutzung von i:X-Geräten, angeboten werden.

Rob Sandler, Chief Marketing Officer, MolecuLight Inc., C. 416.274.8166,
rsandler@moleculight.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/135706/4537033
OTS: MolecuLight Inc.

Original-Content von: MolecuLight Inc., übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 3. März 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste