ESMO Virtual Congress 2020: die Forschung hält Schritt

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Trotz der weiterhin bestehenden weltweiten Einschränkungen durch die Coronapandemie dreht sich das Rad der Forschung weiter. Alternative virtuelle Veranstaltungen zu den bislang üblichen Real-Life-Kongressen wurden ins Leben gerufen. Das betraf auch das Jahrestreffen der European Society for Medical Oncology (ESMO). Die international renommiertesten Onkologen hatten dabei im virtuellen Raum die Möglichkeit, ihre neuesten Daten zu präsentieren – darunter zahlreiche, wegweisende Erkenntnisse, die sicherlich Einfluss auf die tägliche ärztliche Praxis haben werden. Auf der medizinischen Kongressplattform www.hematooncology.com finden Sie jetzt den neuesten Bericht vom ESMO-Kongress 2020 in deutscher Sprache mit den wichtigsten Updates zum nichtkleinzelligen Lungenkarzinom.
Stuttgart, 7. Oktober 2020 – Die European Society for Medical Oncology (ESMO) hielt ihr diesjähriges Jahrestreffen, das vom 19. bis 21. September stattfand, pandemiebedingt im virtuellen Rahmen ab. Unter dem Motto „Bringing Innovation to Cancer Patients“ sollte der ESMO Virtual Congress ein Beleg dafür sein, dass die onkologische Forschung auch in schwierigen Zeiten ihren Beitrag leistet. Dabei wurde ein beeindruckendes Programm mit über 2.000 Präsentationen auf die Beine gestellt. Mehr als 30.000 registrierte Teilnehmer aus über 150 Ländern nutzten die Gelegenheit, diesem relevanten und wegweisenden Onkologiekongress online beizuwohnen.
Auf www.hematooncology.com finden Ärztinnen und Ärzte jetzt eine Zusammenfassung über die dort präsentierten neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Indikation nichtkleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC). Verfasst wurde der Bericht von PD Dr. med. Marcel Wiesweg aus Essen in deutscher Sprache. Einen besonderen Wert legt der Autor dabei auf die Relevanz dieser neuen Studiendaten für den ärztlichen Alltag.
So weisen die neuen Daten zu Osimertinib in der Adjuvanz nach der Resektion eines NSCLC mit EGFR-Mutation Wiesweg zufolge auf eine hohe Wirksamkeit der Substanz hin. Durvalumab habe sich als sicherer Standard nach einer definitiven Radiochemotherapie im Stadium III des NSCLC etabliert. Und die 5-Jahresdaten zur Immuntherapie bei NSCLC-Patienten mit hoher PD-L1-Expression bestätigten deren langfristige Wirksamkeit. Allerdings seien hier weitere Daten zu der Frage, ob und wann ein Absetzen der Therapie sicher möglich ist, noch wünschenswert. Ein neues zielgerichtetes Wirkprinzip mit erheblichem Potenzial ist, wie Wiesweg berichtet, die KRAS-G12C-Inhibition. In welcher Therapielinie und gegebenenfalls auch in welcher Kombination diese Inhibitoren eingesetzt werden können, sollte aber in weiteren Studien untersucht werden.
Die Kongressplattform www.hematooncology.com veröffentlicht regelmäßig aktuelle Berichte von internationalen (hämato)onkologischen Kongressen. „Der virtuell konzipierte ESMO-Kongress 2020 zeigt, dass der medizinische Wissensaustausch erfolgreich im Onlineformat durchgeführt werden kann. Auch wir bieten Ärzten seit 2011 mit unseren übersichtlichen und praxisnahen Kongressberichten die Möglichkeit, sich online im Nachgang über die wichtigsten neuen Erkenntnisse zu informieren“, sagt Dr. med. Ute Stefani Haaga, Ärztin und Geschäftsführerin der medizinwelten-services GmbH, die die Plattform mit Unterstützung von mehreren Sponsoren betreibt.
Ärzte können auf www.hematooncology.com auch einen Newsletter abonnieren, der regelmäßig über die anstehenden Kongresse, neue Kongressberichte sowie interessante Neuigkeiten in der Hämatoonkologie informiert. So können die Leser wissenschaftlich und klinisch auf dem Laufenden bleiben, auch wenn ein Kongressbesuch nicht möglich ist. Ein Archiv bietet eine Rückschau auf frühere Kongresse.

Beitrag von auf 7. Oktober 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste