FeWo-direkt-Weihnachtsstudie zeigt / Das wahre Weihnachten beginnt erst nach dem Fest

Abgelegt unter: Freizeit |


Ob Geschenkebasar und Krippenspiel in der
Schule, die Weihnachtsfeier mit den Kollegen und im Sportverein oder
der Adventsnachmittag mit der lieben Verwandtschaft – kurz vor
Weihnachten platzt der Terminkalender aus allen Nähten und der
Weihnachtsbaum will auch noch besorgt und geschmückt werden.
Festtagsfeeling kommt bei dem jährlichen To-do-Marathon bis
Heiligabend oft zu kurz und die ewig gleichen Weihnachtshits wie Last
Christmas und Co. erweisen sich mehr als Stimmungskiller denn als
Stimmungsbringer. Und so sehnen viele die Tage nach Weihnachten
herbei, wenn der Besuch wieder abgereist ist und Ruhe einkehrt.
FeWo-direkt®, seit 20 Jahren Experte für Ferienhausurlaub, hat anhand
einer Weihnachtsstudie* ermittelt, dass für 60 Prozent der
Umfrageteilnehmer die besinnliche Zeit erst nach Weihnachten, nämlich
zwischen den Jahren einsetzt. Worauf sie sich dabei am meisten freuen
und worauf sie getrost verzichten können, hier im Detail:

Auszeit zwischen den Jahren

Ist die Geschenkeschlacht endlich überstanden und der letzte Rest
vom Weihnachtsbraten getilgt, könnte vermeintliche Langeweile drohen,
doch für die Mehrheit der Umfrageteilnehmer beginnen nach dem 26.
Dezember die schönsten Tage der Weihnachtszeit. Nur jeder Fünfte
zählt die Stunden bis Silvester. Bei 60 Prozent der Befragten wird
jetzt die Regenerierungs- und Entspannungsphase eingeläutet. Dazu
gehört für mehr als die Hälfte zu allererst eine große Portion
Schlaf, um sich von den Strapazen der letzten Wochen zu erholen,
gefolgt von Unternehmungen, die das Jahr über oft zu kurz kommen: 39
Prozent machen es sich mit einem Buch auf dem Sofa gemütlich oder
nutzen die Tage bis Silvester für lange Spaziergänge (38 Prozent). 37
Prozent machen sich schöne Stunden mit ihren Lieblingsverwandten.
Ganz oben auf der Beliebtheitsliste rangiert das Träumen vom Urlaub:
64 Prozent der Studienteilnehmer reisen in Gedanken um die Welt. 65
Prozent haben den Träumen schon einmal Taten folgen lassen, und
nutzten die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr für die
Urlaubsbuchung. Für mehr als jeden Zehnten gehört dies zum festen
Ritual für die Zeit nach den Feiertagen.

Tabelle: Lieblingsbeschäftigungen während der Zeit zwischen
Weihnachten und Neujahr:

1. ausschlafen (53 Prozent)
2. Bücher lesen (39 Prozent)
3. lange Spaziergänge machen (38 Prozent)
4. Lieblingsverwandten besuchen (37 Prozent)
5. Zeit für sich zu haben (32 Prozent)

Erholung mit Hindernissen

Doch auch zwischen den Jahren gilt es den einen oder anderen
Störfaktor zu umschiffen, der droht, den nachweihnachtlichen Frieden
zu stören: Angefangen mit Aufräumen und Putzen (17 Prozent) nach
Heiligabend, finden 18 Prozent der Umfrageteilnehmer die Flut von
TV-Spots, die dazu auffordern, die Plätzchenpfunde gleich wieder
loszuwerden, besonders lästig. Auch beim Fernsehprogramm à la “Kevin
– Allein zu Haus” wünschen sich 27 Prozent der Befragten mehr
Abwechslung.

Tabelle: Die nervigsten Dinge während der Zeit zwischen
Weihnachten und Neujahr

1. jedes Jahr die gleichen, alten Filme sehen (27 Prozent)
2. Neujahrsvorsätze der Anderen (20 Prozent)
3. Masse an Werbespots zum Abnehmen (18 Prozent)
4. putzen und aufräumen nach Besuchen (17 Prozent)
5. zu viel Verzehr von reichhaltigem Essen (16 Prozent)

Weihnachtsoverload schon vor Heiligabend

Auch auf die Frage, warum es der Vorweihnachtszeit an feierlicher
Stimmung mangelt, liefert die FeWo-direkt-Weihnachtsstudie Antworten:
Für knapp 45 Prozent der Befragten bleibt das lange Anstehen beim
Weihnachtsshopping Spitzenreiter der nervigsten Dinge zur
Adventszeit. Auch die viel gehypten Weihnachtswerbespots im Fernsehen
sorgen bei knapp 30 Prozent eher für ein Stirnrunzeln als ein seliges
Lächeln. Aus den Schaufenstern nicht wegzudenken, belegen
Elfensweater und Weihnachtspullover Platz 3. der ärgerlichsten
Vorweihnachtsrituale, dicht gefolgt vom Feiertagsreiseverkehr.

Tabelle: Die nervigsten Dinge während der Vorweihnachtszeit

1. Warteschlangen in den Geschäften (44 Prozent)
2. Weihnachtswerbung im TV (28 Prozent)
3. Weihnachtspullover (24 Prozent)
4. Reisechaos (22 Prozent)
5. Weihnachtsshopping (21 Prozent)

* Basierend auf einer FeWo-direkt-Umfrage unter 1.000 deutschen
FeWo-direkt-Urlaubern zwischen dem 3. und 6. Dezember 2018.

Über FeWo-direkt

Die Webseite www.fewo-direkt.de wird betrieben von der HomeAway UK
Limited, Portland House, 25th Floor, Bressenden Place, London, SW1E
5BH, UK. FeWo-direkt, seit mehr als 20 Jahren Experte für
Ferienhausurlaub, ist Teil des Netzwerks von HomeAway
(www.homeaway.com), einem der führenden Unternehmen im Bereich der
Online-Ferienhausvermietung. Im HomeAway-Netzwerk stehen mehr als
zwei Millionen einzigartige Unterkünfte in 190 Ländern weltweit zur
Auswahl. Weitere Infos unter www.fewo-direkt.de.

© 2018 HomeAway. All rights reserved. HomeAway, FeWo-direkt and
the HomeAway logo are trademarks of HomeAway.

Pressekontakt:

Yvonne Bonanati, HomeAway, Tel.: +44 (0) 203 513 0748,
E-Mail: ybonanati@homeaway.com
Pressebüro FeWo-direkt, c/o public link, Milena Müller-Kraus,
Tel.: + 49 (0) 30 – 44 31 88 – 28, E-Mail: fewo-direkt@publiclink.de

Original-Content von: FeWo-direkt, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 18. Dezember 2018. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste