Finalisten von Taiwans Queer Film Festival bekanntgegeben

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Die Finalisten von Taiwans International Queer Film Festival Awards (TIQFF) wurden am 15. August bekanntgegeben und zeigen die Vielfalt dieses aufsteigenden Filmgenres.

Die 10 Filme, die aus 200 chinesischsprachigen Bewerbungen aus dem In- und Ausland ausgewählt wurden, kämpfen um die Thong, Brief and Boxer Awards. Sie umfassen fünf Filme aus Taiwan, drei aus Hongkong und jeweils einen aus den USA und Festlandchina.

An der Spitze der taiwanesischen Filmauswahl befindet sich „The Thrill“ von Hou Chi-jan, der Gewinner in der Kategorie „Bester Regisseur“ auf dem 2013 Montreal Fantasia International Film Festival.

Der Kurzfilm ist eine dunkle, lustvolle Geschichte reich an visuellem Stil. Sein Schwerpunkt auf der konfliktgeladenen Beziehung zwischen Opfer und Vampir kann als Symbol für den Kampf der Balance zwischen Verlangen und Moral von vielen Menschen im alltäglichen Leben betrachtet werden.

Auftritte von Taiwans You An-shun als Opfer und des Italieners Michele Cesari als Vampir haben den beiden Schauspielern begeisterte Kritiken für ihre realitätsnahe Darstellung von Einzelpersonen, die mit inneren Kämpfen umgehen müssen, eingebracht.

Die anderen Filme aus Taiwan sind „Coming Home“, „Life of Silence“, „Stay with me“ und „Yu and Rachel“.

Eine andere nachdenklich stimmende Bewerbung ist “The Dragon and Phoenix Show” der Regisseurs Green Mok aus Hongkong. Die erfahrene Schauspielerin Lo Fun spielt die Hauptrolle in dieser faszinierenden Geschichte über eine Mutter, die für den Geist ihres Sohnes, der in den Suizid durch Campusschläger getrieben wurde, einen schwulen Partner finden möchte.

Durch die Kombination aus Nervenkitzel- und Slapstickelementen bietet der Kurzfilm einen neuen Blick auf die eher dem Mainstream zuzuordnenden Bewerbungen wie der Kassenschlager „Ghost“ aus dem Jahr 1990.

TIQFF-Kurator Lin Chih-chieh äußerte, dass der Wettbewerb eine wichtige Rolle in der Verteidigung der Gleichberechtigung der lesbischen, schwulen, bisexuellen und transgenden Gemeinschaft (LGBT) spiele, ebenso in der Untersuchung von Konflikten in der globalen Bewegung.

„Wir verpflichten uns ebenso zur Kultivierung junger Talente und der Erhöhung des Niveaus der chinesischsprachigen LGBT-Filme auf der weltweiten Bühne“, sagte er und nannte den Gewinner „100 Apples“ des 2015 Tokyo International Lesbian and Gay Film Festivals als Beispiel.

Die Filme werden vom 23. Oktober bis zum 22. November in Taipei, Taichung und Kaohsiung in dieser Reihenfolge gezeigt, während das Festival am 1. November die Gewinner der Thong, Brief und Boxer Awards datiert mit einem Preisgeld in Höhe von NT$ 50.000 (US$ 1.539), NT$ 30.000 und NT$20.000 bekanntgeben wird.

Beitrag von auf 28. August 2015. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste