Fliesen verlegen leicht gemacht

Abgelegt unter: Haus & Garten |


(tdx) Wichtige Grundlage für ein erfolgreiches Fliesenverlegen ist ein absolut glatter Untergrund. Bei sandigen oder stark saugenden Untergründen ist eine Grundierung dringend zu empfehlen. Dann wird der Fliesenkleber auf den Boden beziehungsweise die Wand aufgetragen und anschließend mit einer Zahnkelle aufgelockert. Das Auftragen des Klebers erfolgt in kleinen Teilabschnitten, um ein vorzeitiges Austrocknen der Haftmasse zu verhindern. Für den besten Anfangspunkt gibt es keine Faustregel. Stückelungen der Fliesen lassen sich in den meisten Fällen ohnehin nicht vermeiden. Beim Setzen der Fliese sind etwas Druck und die lotrechte Ausrichtung das wichtigste. Der Einsatz eines Fugenkreuzes garantiert, dass die Abstände einheitlich bleiben. Sobald der Fliesenkleber getrocknet ist – in der Regel geht man von 24 Stunden aus – kann mit den Zwischenräumen begonnen werden. Dafür benötigt man Fugenmörtel. Eckfugen werden am Ende noch mit Silikon abgedichtet.

BU: Fliesen in Küche und Bad kann der geübte Heimwerker selbst verlegen. Bild: tdx/themendienst

Beitrag von auf 12. April 2010. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste