Gemeinsam grillen macht Spaß, bietet Abwechslung und ist mit Sicherheit kinderleicht / #GrillenAtHome: Ran an den Rost! (FOTO)

Abgelegt unter: Freizeit,Vermischtes |



 

Seit Wochen navigieren wir uns durch den Corona-Dschungel. Da müssen Kinder beschult und bespaßt werden, während auch das Homeoffice nicht zu kurz kommen darf. Es ist eine Zeit, die unsere tägliche Routine gründlich durcheinanderwirbelt und viel von uns abverlangt. Auch in kulinarischen Dingen, wenn warmes Essen auf einmal nicht mehr überall und rund um die Uhr verfügbar ist und Hamsterkäufe in den Lebensmittelmärkten den Bestand von TK-Pizza, Dosenmahlzeiten und Nudeln in Richtung Null schrumpfen lassen. Zudem sinkt, nach Aussagen von Ernährungswissenschaftlern, seit Jahren unsere Kochkompetenz – trotz diverser Kochshows auf den Fernsehkanälen und den seit COVID-19 boomenden virtuellen Kochkursen unserer Lieblingsgastronomen. Das Erlernte wird nicht am heimischen Herd in die Praxis umgesetzt, sondern sorgt eher dafür, schnell ins (Fastfood-) Restaurant um die Ecke zu gehen oder zum Telefon zu greifen, um den aufkommenden Appetit mit dem Angebot des nächsten Pizzadienstes oder Asia-Imbisses zu stillen. Eine Entwicklung, die bedenklich ist. Dazu Elmar Fetscher, Herausgeber des europäischen Grill- und Barbecue-Magazins FIRE&FOOD: “Hätte sich die Kochkultur vor knapp zwei Millionen Jahren nicht etabliert und weiterentwickelt, wäre die Geschichte der Menschheit wohl keine Erfolgsstory. Erst durch die Fähigkeit zu kochen und die Mahlzeiten nicht mehr ausschließlich durch Rohkost zu bestreiten, bekam der Mensch den entscheidenden Evolutionsschub. Mittlerweile stehen in unseren Küchen (und bei uns Freiluft-Fans auch auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten) eine riesige Auswahl an Geräten, mit denen wir eine warme und schmackhafte Mahlzeit zustande bringen könnten – wenn uns nur nicht der Alltag so fest im Griff hätte. Außerdem gehören das gemeinsame Kochen und Grillen sowie das anschließende Essen mit der Familie seit Generationen zu den schönsten Erinnerungen, die wir aus unserer Kindheit ins Erwachsenenleben mitnehmen. Und das sollten wir auch unseren Kindern ermöglichen”.

#GrillenAtHome: Ran an den Rost!

In den kommenden Wochen stehen einige Feiertage an. Es ist die Gelegenheit, gemeinsam mit den Kindern zu grillen. Denn gerade das Grillen bietet – und das nicht nur in Zeiten von COVID-19 – eine willkommene Abwechslung, um gemeinsam die nächste leckere Mahlzeit zuzubereiten. Draußen auf dem Balkon oder der Terrasse kann man alles oft etwas entspannter angehen. Das ergibt gleichzeitig die Möglichkeit, die Kinder je nach Alter über die Gefahren von Feuer aufzuklären und ggf. an einen sicheren Umgang mit Feuer heranzuführen. Dazu gehört selbstverständlich, dass der Einsatz von Spiritus und anderen flüssigen Brandbeschleunigern zum Anzünden der Kohle lebensgefährlich und damit tabu ist. Schließlich gibt es unterschiedliche und verlässlich funktionierende Anzündhilfen in flüssiger, cremiger, gelartiger oder fester Form auf dem Markt. Sie sind TÜV- und DIN-EN geprüft und zeigen das auch deutlich auf der Verpackung mit den entsprechenden Zeichen. Noch ein kleiner Tipp: Damit Anzündhilfen keinen unerwünschten Beigeschmack auf dem Grillgut hinterlassen, müssen sie vollständig verbrannt sein, bevor das erste Grillgut auf dem heißen Rost landet. Dann steht dem gemeinsamen Grill- und Essvergnügen nichts mehr im Weg – das passende, kinderleichte Rezept kommt von FIRE&FOOD:

BBQ-Bacon-Sandwich Henry

Zutaten (für 2 Portionen):

4 Scheiben Toastbrot

2 Eier

4 TL von der Lieblings-BBQ-Sauce

1 Kugel Mozzarella

16 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)

wer mag: frische, gehackte Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:

Bei 2 Toastbrotscheiben in die Mitte mit Hilfe eines Glases ein möglichst großes Loch stechen. Alle 4 Toastbrotscheiben auf eine heißen Grillplatte legen und in die Löcher jeweils ein Ei schlagen. Nach ca. 2-3 Minuten wenden. Die beiden angerösteten Toastbrotscheiben ohne Loch mit der BBQ-Sauce bestreichen und den in Scheiben geschnittenen Mozzarella darauflegen. Nun die Toastbrotscheiben mit dem Ei obenauf setzen und die beiden Sandwiches in der Mitte diagonal durchschneiden. Im Anschluss die Sandwich-Dreiecke mit den Baconscheiben umhüllen und auf der Platte grillen bis sie knusprig und goldbraun sind.

Über FIRE&FOOD:

FIRE&Food ist europaweit das erste Magazin, das sich redaktionell konsequent mit allen Teilbereichen rund ums draußen Grillen und Kochen befasst. Es bietet seinen Lesern einen hohen praktischen Nutzwert: mit anspruchsvollen Rezepten, informativen Geschichten über Grill- und Essgewohnheiten aus aller Welt, Fachwissen über die unterschiedlichsten Grill- und Barbecue-Tools und Spezialthemen zu allen kulinarischen Bereichen. Als führendes Medium im Segment “Outdoor Cooking” erscheint FIRE&FOOD vier Mal im Jahr und kostet 6,90 Euro. Zusätzliche Special-Ausgaben und eine stetig wachsende Bookazine-Familie runden die FIRE&FOOD-Produktpalette ab. Weitere Informationen unter http://www.fire-food.com

Pressekontakt:

Elmar Fetscher
FIRE&FOOD – Das Grill- und Barbecue-Magazin
Am Umspannwerk 10
88255 Baindt
Telefon: ++49 (0)7502 97794 11
mail: redaktion@fire-food.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51184/4595004
OTS: FIRE&FOOD Verlag GmbH

Original-Content von: FIRE&FOOD Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 12. Mai 2020. Abgelegt unter Freizeit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste