Genießen und langfristig abnehmen – Die AMC-Diät macht es möglich

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Bingen, August 2011 (AMC). Die AMC-Diät ist einfach und effektiv. Sie basiert auf einer wesentlichen Erkenntnis: Wer selbst kocht, meidet die Kalorienfalle. Denn anders als bei Fertiggerichten weiß man dann nämlich, was im Essen drin ist und bestimmt die Zusammensetzung selbst. Versteckte Fette haben keine Chance, stattdessen kocht man bei AMC sogar ganz ohne Zusatz von Fett. Dies bedeutet täglich eine Einsparung von Kalorien, wie die Abbildung zeigt. Auf die Verwendung von Butter oder Öl wird verzichtet und dennoch bleibt der volle Geschmack erhalten.

Generell gilt: Bewusster essen und Portionengröße überdenken

In einer Studie von Forschern der University of North Carolina wurde kürzlich ermittelt, dass beispielsweise das allgegenwärtige Snackangebot in den Industrienation und die immer größer werdenden Portionen die durchschnittliche Kalorienzufuhr pro Tag erhöht haben. 2.600 Kalorien nehmen demnach die Amerikaner durchschnittlich zu sich, was für Frauen im Regelfall zu viel ist und sich auf Dauer in überschüssigen Pfunden wiederspiegelt. Aber auch hierzulande steigt der Anteil an Übergewichtigen deutlich. Die deutsche Gesellschaft für Übergewicht und Adipositas (DAG) belegt dies sogar mit Studien und beziffert schon jetzt 58,2% der Bevölkerung als zu dick.

Dabei wäre die Einsparung von Kalorien im Alltag recht einfach und käme mit der AMC-Diät automatisch: Denn wer zum Beispiel im Verlauf eines Jahres 1 kg Butter, das sind 4 Päckchen á 250g z.B. beim Kochen weglässt, senkt seine Kalorienbilanz um insgesamt 7.410 Kcal. Glaubt man der wissenschaftlichen These, dass ein Kilogramm Körperfett aus ca. 7.000 Kalorien besteht – bedeutet dies: Wer im Alltag ohne Zusatz von Fett mit dem AMC Premium System brät, nimmt langfristig nicht zu, sondern ab. Betrachtet man dann die Konsequenz der bewussteren Zubereitung und Ernährung über einen Zeitraum von 5 Jahren, so entspricht dies etwa 5 Kilo weniger an Körpergewicht. Beschleunigen ließe sich dieser Effekt, wenn man in den täglichen Ablauf mehrere Bewegungseinheiten einbaut, z.B. 10 Minuten zu Fuß gehen, 15 Minuten mit
dem Fahrrad fahren oder 30 Minuten die Wohnung putzen. Die Bewegung und jede Aktion zahlen sich langfristig aus!

Beitrag von auf 31. August 2011. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste