Gesundheit ist programmierbar – Wie bereits im frühkindlichen Alter Ernährungspräferenzen entstehen und sogar als Erwachsener noch eine Umprägung auf ein gesundes, schlankes Leben gelingt (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Warum verschlingen manche Erwachsene Schokolade gleich
tafelweise, wohingegen andere gerne Obst, Gemüse und Vollkorn essen? Wieso
scheitern Diäten so zuverlässig? Welchen Einfluss haben Ernährungsmuster der
frühesten Kindheit auf unser heutiges Essverhalten? Wie man seinen Kindern den
besten Start ins Leben ermöglicht oder aber sein eigenes Leben auf “gesund”
umzuprogrammieren lernt, zeigt Bestsellerautor und TV-Ernährungsdoc Dr. med.
Matthias Riedl in seinem neuen Buch “Die Macht der ersten 1000 Tage”.

Start in ein gesundes Leben:

Ein Blick auf das, was uns evolutionär, in frühester Kindheit, aber auch später
prägt, ist unverzichtbar. Denn der Ernährungs- und Lebensstil beider Elternteile
bestimmt maßgeblich, wie sich das Kind später entwickelt – und zwar beginnend
mit der Schwangerschaft bis zum Ende der ersten beiden Lebensjahre. Wer
versteht, wie sich Ernährungspräferenzen entwickeln, welche Rolle dabei das sich
entwickelnde Gehirn und Glückshormone spielen, und wie Hunger, Sättigung und
Geschmack funktionieren, hält damit auch den Schlüssel zu einem gesunden und
schlanken Leben für sich und seine Kinder in der Hand.

Prägung verstehen:

Warum essen wir, was wir essen? Dr. Matthias Riedl, Ernährungsmediziner mit über
30 Jahren Erfahrung, erläutert, was Ernährung eigentlich mit uns macht und zeigt
auf, warum es evolutionär für uns vorteilhaft ist, Ernährungsvorlieben
auszuprägen, und warum diese einst sogar überlebenswichtig für uns waren. “Wenn
Eltern alle Möglichkeiten nutzen, um ihr Kind auf “gesund” zu prägen, lebt
dieses sehr wahrscheinlich nicht nur länger, sondern geht auch fitter durchs
Leben ohne lästige Beschwerden wie Diabetes oder Rheuma”, so Dr. Matthias Riedl.

Die Macht der ersten 1000 Tage:

So gelingt ideale Prägung: In sieben Schritten führt der Autor (zukünftige)
Eltern zum Ziel: Ernähren Sie Ihr Kind artgerecht, seien Sie Vorbild, verkaufen
Sie gute Lebensmittel clever, machen Sie Ungesundes unzugänglich, schaffen Sie
nützliche Rituale, koppeln Sie Essen nicht aktiv an Gefühle, und lehren Sie zu
genießen.

Die eigenen Prägung verstehen, überwinden und eine Neuprägung beibehalten: So
gelingt die “Umprogrammierung” auch noch im Alter von 30, 40 oder 50 Jahren:
Lernen Sie die Prägungsfallen unserer modernen Überflussgesellschaft zu
erkennen, entlarven Sie Ihre ganz persönlichen Verhaltenssüchte, lassen Sie sich
dabei unterstützen, sich von (ungesunden) Vorlieben zu emanzipieren und mit
Genuss gesund und schlank zu bleiben.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie schon bei der Familienplanung für eine gute
gesundheitliche Basis Ihres Kindes sorgen, auf Ihre eigenen Probleme mit
Übergewicht reagieren, “echten” Hunger von “Lustessen” unterscheiden und die
persönlichen Essgewohnheiten auf “gesund” umprogrammieren können, finden Sie im
neuen GU-Ratgeber von Dr. Matthias Riedl: “Die Macht der ersten 1000 Tage” das
nötige Rüstzeug dazu.

Weitere Informationen: http://ots.de/cOQK4q

Pressekontakt:

Gräfe und Unzer Verlag
Sarah Bruchhäuser
Grillparzerstraße 12
81675 München
Telefon: (089) 4 19 81-261
E-Mail: Sarah.Bruchhaeuser@graefe-und-unzer.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/16751/4521949
OTS: GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH

Original-Content von: GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 17. Februar 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste