Gründer des Lingen Verlags verstorben

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Der Kölner Verleger Helmut Lingen, einer der Pioniere
der deutschen Verlagsbranche und Gründer des Lingen Verlags, ist am
29.09. im Alter von 88 Jahren in seiner Heimatstadt verstorben. Die
Beerdigung fand bereits am vergangenen Freitag im engsten Familien-
und Freundeskreis statt. Der von ihm vor rund 60 Jahren begründete
Treuebuch-Service der Tageszeitungen wurde zur Keimzelle eines
erfolgreichen Medienunternehmens, das mit Kochbüchern, Ratgebern,
Kalendern, Romanen, Nachschlagewerken und Kinderbüchern große
Leserkreise erreichte. Mit seinem untrüglichen Gespür für Trends
machte er den Lingen Verlag zu einer Größe im Nebenmarkt wie im
Buchhandel. 2013 hatte er sich als Gesellschafter und der
Geschäftsführung des Lingen Verlags zurückgezogen.

Werner Schulte, seit Lingens Rückzug alleiniger Geschäftsführer
und Gesellschafter, war 2002 an der Seite Helmut Lingens in die
Leitung des Unternehmens eingetreten. Die von Helmut Lingen ins Leben
gerufene Helmut und Ruth Lingen-Stiftung fördert insbesondere
medizinische Wissenschaft und Forschung sowie demokratisch-politische
Bildungsarbeit.

Pressekontakt:
BUCH CONTACT

Einemstraße 20c
10785 Berlin

Tel.: 030-20 60 66 9-0
Fax: 030-20 60 66 9-9

berlin@buchcontact.de

Original-Content von: Edition Lingen Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 10. Oktober 2016. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste