Hilfe beim Tennisarm, Golferellenbogen, Mausarm

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Ein schmerzender Ellenbogen kann viele Ursachen haben: Dazu zählen Überlastung, Fehlhaltungen oder wiederkehrende, monotone Bewegungen bei der Arbeit, in der Freizeit und beim Sport. Oft entstehen die Schmerzen durch gereizte Sehnenansätze am Ellenbogen, die unsere Unterarmmuskulatur steuern. Dann kann eine Epicondylitisspange wie die medi Epibrace helfen.

Die medi Epibrace ist beim Tennis- und Golferellenbogen, Mausarm sowie für den linken und rechten Arm einsetzbar. Sie besitzt jetzt eine flexible Pelotte mit 3D-Profil, die therapiegerecht positioniert werden kann. Zusammen mit dem Gurtband, mit dem der Druck auf die schmerzenden Sehnenansätze individuell dosiert werden kann, sorgt sie für eine effektive Entlastung. Dank der Nummerierung am Gurtband wird die gewünschte Druckintensität individuell eingestellt. Die medi Epibrace fördert die Durchblutung und unterstützt den Heilungsprozess.

Die Orthese kann ganz einfach mit einer Hand selbstständig angelegt werden. Dabei bietet das neue Rückhalteband noch mehr Komfort. Der weiche Abschlussrand ist sanft zur Haut und verhindert Hautirritationen. Die medi Epibrace ist sowohl in Grau als auch den Farbkombinationen Lime / Grau und Magenta / Grau erhältlich. Der Arzt kann die medi Epibrace bei medizinischer Notwendigkeit verordnen, im medizinischen Fachhandel wird sie angepasst.

Weitere Informationen gibt es im medi Verbraucherservice, Telefon 0921 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de. Surftipp: www.medi.de (mit Händlerfinder) und www.medi.biz/epibrace

Beitrag von auf 23. Februar 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste