Jazz und Fußball als internationale Botschafter im Münchner Musiklokal Ludwigs

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Vermischtes |


„Bei unserer Programmplanung für den Sommer waren wir zunächst überrascht, wie viele Musiker und Jazzfans auch auf Fußball stehen. Dabei liegt es ja auf der Hand. Denn Musik und Fußball haben etwas Entscheidendes gemeinsam: Sie sprechen eine internationale Sprache und sind sehr völkerverbindend. Daraus entstand die Idee, beides während der WM zu kombinieren.“, erklärt Petra Windisch, Programmgestalterin von „Jazz in the City“ im Ludwigs. Das Musiklokal überträgt von Dienstag bis Samstag ab 20.30 Uhr auf einer Großleinwand die interessantesten Paarungen der Weltmeisterschaft – vom Anstoß am 11. Juni bis zum Endspiel. Zum Finale am Sonntag, den 11. Juli, gibt es von 17 Uhr bis zum Anpfiff eine große WM-Party: Den Abschluss des Turniers feiert das Ludwigs gastronomisch mit einem WM-Teller und einem Finaldrink, die im Eintritt beinhaltet sind.

Stilrichtung und Besetzung der musikalischen Umrahmung sind an jedem Abend auf eine beteiligte Nation des jeweiligen WM-Spiels abgestimmt. So präsentieren unterschiedliche Duo-Formationen den Fußballfans ab 19.45 Uhr vor und nach der Übertragung sowie während der Halbzeit eine stilistische Bandbreite von Swing über Latin und Scandinavian Jazz bis hin zu African Music. Begleitet werden die Liveübertragungen von Musikern wie dem Münchner Pianisten Walter Lang, der mit regelmäßigen Tourneen durch Japan internationale Erfolge feiert und seine Affinität für Fußball jeden Sonntagvormittag beweist, wenn er die TV-Sendung „Doppelpass“ am Klavier begleitet. Er verleiht beispielsweise zusammen mit dem afrikanischen Percussionisten Njami Sitson der Begegnung zwischen Kamerun und Kapstadt den richtigen Rhythmus. Auch die finnische Sängerin Tuija Komi und der aus Mozambique stammende, singende Pianist Edgar Wilson unterstreichen den Nationen übergreifenden Charakter der Fußball-Weltmeisterschaft.

„Das Ludwigs spricht aber nicht nur zur WM eine weltoffene Sprache: In unserem Gastro-Team sind über zehn Nationen vereint. Da fiebert jeden Abend ein anderer mit. Und durch die knapp 70 Plätze in unserem Lokal ist die Atmosphäre ohnehin sehr persönlich. Deshalb springt der Funke sicher auch bei den Fußball-Übertragungen über.“, freut sich Ludwigs-Geschäftsführer Helmuth Hensel. Mehr Informationen zum WM-Programm im Ludwigs gibt es auf www.restaurant-ludwigs.de.

Beitrag von auf 31. Mai 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste