Jeder Zweite macht Urlaub – 3,2 Millionen finanzieren den Urlaub per Dispo zu knapp 10 % Zinsen

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


– 38,7 % der Disponutzer überziehen Konto mit mehr als 1.000 Euro – 14,7 % der Disponutzer wissen nicht, wie stark sie ihr Konto überziehen – 48,9 % der Disponutzer brauchen mehr als 3 Monate für Rückzahlung oder sind dauerhaft im Minus

+++ Mehr repräsentative & regionalisierte Ergebnisse im Corona-Live-Lagebericht: https://www.smava.de/corona-lagebericht/ +++

Den Urlaub lassen sich die Deutschen auch in Corona-Zeiten nicht nehmen. Jeder Zweite (51,5 %) fährt auch in diesem Jahr in den Urlaub. (1) 3,2 Millionen Deutsche verschulden sich sogar dafür. Sie haben ihr Konto bereits für den Urlaub überzogen oder rechnen damit, dass sie ihr Konto noch überziehen werden. (1) Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage im Auftrag des Kreditportals smava. Rund ein Drittel der Disponutzer (38,7 %) ist wegen des Urlaubs mit mehr als 1.000 Euro im Minus. Knapp jeder zweite Disponutzer (48,9 %) braucht mehr als 3 Monate für die Rückzahlung oder ist dauerhaft im Minus. (1) Bis das Konto wieder ausgeglichen ist, zahlen die Disponutzer im Schnitt 9,68 Prozent Zinsen. (2) Ein Dispokredit ist häufig die teuerste Möglichkeit, sich Geld von der Bank zu leihen. Je stärker und länger das Konto überzogen ist, desto eher sollten Disponutzer deshalb zu einer günstigeren Finanzierungsmöglichkeit wie beispielsweise einem Ratenkredit wechseln.

Dispokredit ist häufig die teuerste Möglichkeit sich Geld von der Bank zu leihen

Ein Vergleich der Stiftung Warentest von mehr als 1.000 Banken, Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken zeigt: Im Schnitt liegt der Dispozins bei 9,68 Prozent. Flächendeckend haben Direktbanken die günstigsten Dispozinsen. Doch auch hier liegt der Dispozins in vielen Fällen bei über 6 Prozent. (2)

Knapp jeder Zweite nutzt Dispokredit länger als 3 Monate

“Je länger sich das Konto im Minus befindet, desto mehr Zinsen fallen an. Aus diesem Grund sollte der Dispo nur im Ausnahmefall und nur für kurze Zeit genutzt werden. 43,6 Prozent der Disponutzer machen das. Jedoch nutzen weitere 48,9 Prozent den Dispokredit für mehr als 3 Monate oder sind dauerhaft im Minus. Weitere 7,5 Prozent wissen nicht, bis wann die Rückzahlung erfolgt”, sagt Alexander Artopé, Geschäftsführer des Kreditportals smava. Mehr als die Hälfte der Disponutzer sind in aller Regel gut beraten, über eine Umschuldung nachzudenken. Denn wegen der hohen Zinsen ist ein Dispokredit keine Dauerlösung.

Dispokredit ist keine Dauerlösung

Je stärker und länger der Dispokredit in Anspruch genommen wird und je häufiger es zu Verzögerungen bei der Rückzahlung kommt, desto eher sollten Verbraucher über eine Alternative nachdenken. Dazu zählen Ratenkredite. Sie sind in der Regel nicht nur günstiger. Sie sind auch darauf ausgelegt, die Schulden abzubauen. Denn anders als beim Dispokredit müssen Kreditnehmer beim Ratenkredit monatlich einen festgelegten Teil ihrer Schulden zurückzahlen. So sind sie zum Ende der Laufzeit schuldenfrei. Bis dahin haben sie in der Regel deutlich weniger Zinsen gezahlt als bei einem Dispokredit. Bei einer Kreditsumme von 1.500 Euro und einer Laufzeit von einem Jahr sind es beispielsweise bei einem über smava abgeschlossenen Ratenkredit im Schnitt rund 81 Prozent bzw. 119 Euro weniger Zinsen. (2) (3)

Datenquellen

(1) Die verwendeten Daten stammen aus einer Befragung für die die Civey GmbH im Auftrag von smava 2.500 Personen im Zeitraum vom 27.07. bis 05.08.2020 befragt hat. Ergebnisse in smavas Corona-Live-Lagebericht (https://www.smava.de/corona-lagebericht/) (Stand: 05.08.2020) Hochrechnungen wurden auf Basis der Statistik “Fortschreibung des Bevölkerungsstandes” des statistischen Bundesamtes zum Stichtag 31.12.2018 erstellt.

(2) Stiftung Warentest: Dispozinsen – Alle Banken im Test (https://www.test.de/Girokonten-Dispozinsen-4586765-0/) (Stand: 16.07.2019; zuletzt abgerufen: 31.07.2020)

(3) smava GmbH: alle durch das Kreditportal smava.de von Januar bis Mai 2020 vermittelten Ratenkredite (Stand: 03.07.2020)

Weiterführende Informationen & Materialien

– Live-Umfrageergebnisse in smavas Corona-Live-Lagebericht (https://www.smava.de/corona-lagebericht/) – Pressemitteilung im Original (https://www.smava.de/presse/pressemitteilungen/)

Über smava

Deutschlands großes Kreditportal macht Kredite für Verbraucher transparent, fair und günstig. Durch digitale Prozesse bietet smava einen Überblick über 70 Kredite zwischen 1.000 und 120.000 Euro von mehr als 20 Banken und Kreditvergabepartnern. So können Verbraucher den für sie passenden Kredit auswählen und direkt abschließen. Im Schnitt zahlen Kreditnehmer durch den Kreditabschluss über smava über 35 Prozent weniger Zinsen als im Bundesdurchschnitt. Bisher vermittelte smava Ratenkredite von insgesamt über 8 Milliarden Euro, davon allein in 2019 rund 2,7 Milliarden Euro. Als eines der größten deutschen Fintech-Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt smava rund 600 Mitarbeiter aus mehr als 40 Nationen. smava wird von einem erfahrenen Management aus dem Finanz- und Technologie-Bereich geleitet. Renommierte Investoren wie Vitruvian Partners, Verdane Capital, Runa Capital und Earlybird haben bisher insgesamt 159 Millionen US-Dollar in smava investiert.

Pressekontakt:

Tel.: +49 (30) 617480012
anfragen.presse@smava.de https://www.smava.de/presse/

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/65820/4677115
OTS: smava GmbH

Original-Content von: smava GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 12. August 2020. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste