Kinderwagen-Notbremse, Mikroplastikfilter oder klappbare Treppe – welche Erfindung begeistert die Zuschauer bei “Das Ding des Jahres” am Mittwoch? (FOTO)

Abgelegt unter: Freizeit,Vermischtes |



 

Lena Gercke testet die “Elektronische Kinderwagenbremse”,
Lea-Sophie Cramers Designer- und Entwickler-Herz geht auf, Joko Winterscheidt
staunt und Hans-Jürgen Moog zeigt sich begeistert: “Ich finde es immer wieder
beeindruckend, dass für alltägliche Probleme, die jeder Mensch kennt, aber
bisher als gegeben hingenommen hat, Lösungen entstehen. Besonders begeistern
mich die jungen Erfinder. Es ist großartig zu sehen, welchen Drive die Kinder
und Jugendlichen haben, um Probleme für Mensch und Natur zu lösen.” Die zweite
Ausgabe der ProSieben-Erfindershow “Das Ding des Jahres” am Mittwoch, 5. Februar
2020, um 20:15 Uhr.

Sauber gefiltert: 15-jährige Erfinderin stoppt das
Mikroplastikproblem beim Waschen

Kleiner Filter, große Wirkung: “Damit die Fasern, die sich beim
Waschen als Mikroplastik lösen, nicht in die Umwelt gelangen, habe
ich den ‘Mikroplastikfilter für die Waschmaschine’ entwickelt”,
erklärt Erfinderin Leonie Prillwitz (15) aus Augsburg. Experte Joko
Winterscheidt ist beeindruckt: “Man geht davon aus, dass man
Ingenieur sein muss, um sich so etwas auszudenken. Er ist super
simpel, aber er kann wahnsinnige Auswirkungen haben.”

Lena Gercke testet Erfindungen für Kinder

Die “elektronische Kinderwagenbremse” des Erfinders Michael
Fleischmann (59, Marktzeuln bei Bamberg) erkennt, wenn der
Kinderwagen versehentlich losgelassen wird, und führt eine
Notbremsung durch. Gleichzeitig dient sie als Diebstahlschutz, wenn
der Wagen abgestellt werden muss. Fabian Müller (32,
Königsmoos/Bayern) hat mit dem “Easy Flips” einen multifunktionalen
Kindersitz entwickelt, der Fahrradsitz und Buggy in einem ist. Welche
Erfindung besteht den Test Lena Gercke?

Großer Problemlöser für kleinen Wohnraum

Was, wenn die Treppe stört und einfach nur Platz wegnimmt in der
kleinen Wohnung? Einfach wegklappen! Das dachten sich die Erfinder
Katja Becker (30), Lukas Wagner (30) und Bastian Amberg (33) aus
Frankfurt. Ihre Lösung: die klappbare Treppe “Klapster”. Vor allem
Lea-Sophie Cramer zeigt sich begeistert: “Bei der Treppe geht mein
Designer- und Entwickler-Herz auf. Das sieht so schön aus und ist so
einfach. Ein tolles Produkt!”

Diese Erfinder treten außerdem in der zweiten Folge von “Das Ding des
Jahres” an:
Jeremy Edward Mrzyglocki (17, Zuffenhausen/Baden-Württemberg), Felix
Röwekämper (22, Ibbenbüren/NRW), Hanna Kerschbaumer (26) und Chris
Sander (31) aus Berlin, Simon Schmidt (35) und T. Schätzke (27) aus
Gründau (Hessen), Benno (55) und Nils Kuttruff (21) aus Hüfingen
(Baden-Württemberg) sowie Christian Battel (42, Meerbusch/NRW).

Erfinder und Produzent von “Das Ding des Jahres” ist Stefan Raab mit
Raab TV. Moderiert wird die Show von Janin Ullmann.

Mehr zur Show und Fotos gibt es auf der “Das Ding des
Jahres”-Presseseite.

Weitere Infos und andere interessante Erfindungen unter
www.das-ding-des-jahres.de und außerdem im red button Portal von
ProSieben – verfügbar auf jedem Smart TV.

“Das Ding des Jahres” – immer mittwochs um 20:15 Uhr auf ProSieben

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Frank Wolkenhauer
Tel. +49 89 9507-1158
Frank.Wolkenhauer@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Jan Islinger
Tel. +49 89 9507-1175
Jan.Islinger@ProSiebenSat1.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/25171/4510477
OTS: ProSieben

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. Februar 2020. Abgelegt unter Freizeit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste