Kirchliche Sendungen am Wochenende 16./17. November 2019 und zu Buß-und Bettag im Ersten “Das Wort zum Sonntag” / “Echtes Leben” / Gottesdienst

Abgelegt unter: Gesundheit |


“Das Wort zum Sonntag”, am Samstag, 16. November 2019, um 23:35
Uhr spricht Pastor Christian Rommert aus Bochum. Sein Thema: Schatz aus der
Vergangenheit

Er hatte sein Tagebuch über die Zeit des Mauerfalls schon vergessen. Doch jetzt
erinnerte sich Pastor Christian Rommert an den Karton in der letzten Ecke seines
Kellers. In seinem aktuellen Wort zum Sonntag erzählt er, was er vor 30 Jahren
geschrieben hat und welchen Auftrag er aus dem Wunder von damals für heute
sieht. Die “Wort zum Sonntag”-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort
nachgelesen oder als Video-Podcast sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der
ARD-Mediathek angesehen werden. Redaktion: Markus Schall (WDR)

“Wo Liebe allein nicht hilft – Wenn Angehörige an Depression erkranken” ist
Thema der Sendereihe “Echtes Leben” am Sonntag, 17. November 2019, um 17:30 Uhr

Seitdem Nils denken kann, war seine Mutter depressiv. Die ganze Familie litt
unter ihrer Krankheit, über Monate hinweg verschwand sie – für das Kind Nils ins
Ungewisse. Er dachte immer wieder, sie käme nie mehr zurück. Heute weiß er, dass
sie dann in der Klinik war. Bevor Teresa Enke wusste, was Depression wirklich
bedeutet, hat sie fest daran geglaubt, dass sie und Robert es mit Liebe schaffen
würden. Bis der berühmte Torwart sich vor zehn Jahren das Leben nahm. Wenn die
Partner, die Eltern oder die Geschwister depressiv werden, gerät auch das eigene
Leben aus den Fugen. Depression löst Hilflosigkeit und tiefe Ängste aus,
verlangt aber auch oft nach harten Entscheidungen: Bleibe ich oder gehe ich?
Kann ich die Verbindung zu dem geliebten Menschen weiterführen? Vernachlässige
ich mein eigenes Leben oder nehme ich es endlich in die Hand? Nils will es nach
einer gescheiterten Beziehung endlich schaffen, die eigene Familie mit dem neu
geborenen Kind durch ein Leben ohne Abgründe zu führen. Teresa hat eine Stiftung
für den Kampf gegen die Volkskrankheit Depression gegründet, die gerade ein
Virtual-Reality-Projekt entwickelt hat, mit dem man erleben kann, wie es im Kopf
von depressiven Menschen aussieht. Aber gleichzeitig bereitet sie sich auf den
10. Todestag von Robert Enke vor und erlebt noch einmal in die Gefühle von
einst. Ein Film von Gerhard Schick Redaktion: Christiane Mausbach (WDR)

Im Internet: DasErste.de/echtesleben

Mittwoch, 20. November 2019, um 10:00 Uhr Evangelischer Gottesdienst zum Buß-
und Bettag aus St. Matthäus in München

“Alles egal – oder hast du noch Träume?” Unter diesem Motto steht der
diesjährige Buß- und Bettag. Dieser evangelische Feiertag ist zwar seit 25
Jahren kein gesetzlicher Feiertag mehr, und doch bleibt er immer noch für viele
Menschen ein Tag des Innehaltens und Nachdenkens. Wie leben wir? Und wie könnten
wir leben? Wir versuchen unser Möglichstes, geben unser Bestes – und kommen
gleichzeitig an Grenzen. Immer wieder fühlen wir uns überfordert. Und dann kann
einem und einer schnell vieles egal werden. Wie können wir uns Träume und
Hoffnung bewahren und unser Leben in seiner Begrenztheit annehmen? Gottes Güte
bewegt zur Umkehr, zu einem neuen Blick auf unser Leben. Darum geht es im
Evangelischen Gottesdienst aus St. Matthäus in München mit dem Ratsvorsitzenden
der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, dem
Münchner Motettenchor und einem Jazzquintett, das ein bekanntes Werk von Johann
Sebastian Bach neu erklingen lässt: “Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf”.
Redaktion: Tilmann Kleinjung (BR)

Pressekontakt:
Pressekontakt:
Agnes Toellner,
Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876,
E-Mail:agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 14. November 2019. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste