KRY bietet Patienten mit Corona-Verdacht kostenlose Videokonsultation von Ärzten an

Abgelegt unter: Gesundheit |


Die Corona-Pandemie hält aktuell die Welt im Atem. Die Zahlen der Infizierten steigen weltweit rasant an und es ist noch kein Ende des „Ausnahmezustands“ abzusehen. Zwar haben viele Staaten strikte Maßnahmen veranlasst, um die Ausbreitung einzudämmen, doch ist der Höhepunkt noch lange nicht erreicht. Stand Anfang April, ist noch kein Abflachen der Kurve in Deutschland zu erkennen und es müssen sich wohl alle darauf einstellen, dass die Einschränkungen des täglichen Lebens lange bestehen bleiben. Während sich die meisten Bundesbürger in Geduld üben müssen und versuchen sollen, den Kontakt, insbesondere zur Risikogruppe auf ein Minimum zu reduzieren, kämpft das Pflege- und Krankenhauspersonal mit größtem Einsatz um das Leben vieler Infizierter.

Um das Gesundheitssystem zu entlasten und die Ausbreitung des Virus einzudämmen bietet KRY kostenlose Videokonsultationen von Ärzten für Patienten mit Corona Verdacht an. Das schwedische Unternehmen ist seit 2015 auf dem Markt und führt in Schweden, Norwegen, Großbritannien und Frankreich Telemedizin durch. In Deutschland ist KRY seit Dezember auf dem Markt. Natürlich kann Telemedizin nicht die Untersuchung beim Orthopäden oder Zahnarzt ersetzen, doch ist sie in den meisten Fällen, wie aktuell bei Corona, sehr hilfreich. So müssen Patienten mit Verdacht auf eine Infektion nicht das Haus verlassen, um mit einem Experten über ihre Symptome zu sprechen. Der Weg zum Arzt oder ins Krankenhaus kann so unterlassen werden, was die Chance einer Ansteckung Dritter minimiert. Häufig kann der Arzt schon über die Videoschaltung und ein kurzes Gespräch feststellen, ob es sich um Coronasymptome handelt und eine persönliche Untersuchung, beziehungsweise ein Test notwendig ist.

Die Telemedizin-App von KRY ist in allen gängigen App-Stores erhältlich und eine ideale Erweiterung für das Gesundheitssystem. Konsultationen mit dem Hausarzt, in denen es häufig um milde Symptome oder allgemeine Fragen geht, können so von zuhause aus durchgeführt werden, was Zeit spart und das Personal in der Praxis entlastet. Zudem trägt die App indirekt zum Umweltschutz bei, da unnötige Wege mit dem Auto oder anderen Verkehrsmitteln vermieden werden. Zusätzlich zur Möglichkeit der Telemedizin bietet die App weiterführende medizinische Informationen zu aktuellen Themen an. So wird sehr detailliert über Corona, die Verbreitung des Virus und Schutzmaßnahmen, die jeder Einzelne ergreifen kann berichtet. Zudem sind Links zu weiterführenden und aktuellen Informationen der wichtigen deutschen Institutionen bereitgestellt.

Beitrag von auf 16. April 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste