Kubas Weg aus der Krise? 10 % der Bevölkerung innerhalb weniger Tage geimpft

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Auch an der Karibikinsel Kuba ist die Corona-Pandemie nicht spurlos vorübergezogen. Das Land beklagt bis heute steigende Inzidenzwerte. Der aktuelle Wert der 7-Tage-Inzidenz liegt laut Johns Hopkins University bei 74 (Stand 28.05.2021). Unabhängig von diesen Zahlen zeigt sich in Kuba, im Vergleich zur Region, eine deutlich geringe Letalitätsrate. Mit rund 900 Todesfällen liegt sie bei unter 0,7 Prozent und damit deutlich niedriger als in anderen Ländern. Selbst Deutschland beklagt eine Fallsterblichkeit von mehr als 2,5 Prozent. Die mit Abstand höchste Sterblichkeitsrate wird mit über 10 Prozent in Mexiko verzeichnet.

Zur Überwindung der Krise hat Kuba am 10. Mai eine großangelegte Impfkampagne gestartet. Hierbei kommen im Rahmen einer Interventionsstudie zwei von insgesamt fünf im eigenen Land entwickelten Impfstoffen zum Einsatz. Die Impfseren Soberana 02 und Abdala befinden sich in der letzten Studienphase. Noch vor der offiziellen Zulassung wurde in der Hauptstadt Havanna und in anderen Teilen des Landes mit dem Einsatz des mit vom Zentrum für Gentechnik und Biotechnologie (CIGB) entwickelten Impfstoffs Abdala begonnen.

Innerhalb weniger Tage konnten so fast 10 Prozent der kubanischen Bevölkerung immunisiert werden, darunter rund 80 Prozent des medizinischen Personals der Insel. Mit der Zulassung und dem Einsatz des zweiten Impfstoffs soll die Kampagne zügig ausgeweitet werden. Die ambitionierten Pläne des Gesundheitsministeriums sehen vor, dass bis Ende August, mit einer Impfquote von 70 Prozent, in Kuba als einem der ersten Länder weltweit Herdenimmunität bestehen soll. Damit wird sich auch die Situation für den Inseltourismus noch in dieser Urlaubssaison zum Positiven verändern.

?Unser Name ist nicht nur ein Werbe-Logo?, erklärt Christopher Trinczek, Gründer und Geschäftsführer von Cuba Buddy. ?Unser ganzes Team teilt die Leidenschaft für die Karibikinsel. Deshalb liegt uns in erster Linie an der Gesundheit der Menschen, die dort leben unter Ihnen auch Mitarbeiter und Partner mit ihren Familien. Trotzdem freuen wir uns aber auch darüber, dass nun bald wieder Urlaubsreisen bedenkenlos möglich sein werden.?

Cuba Buddy plant und organisiert Individualreisen nach Kuba. Dabei geht es dem Gründer, angetrieben von seiner eigenen Begeisterung für das Land, immer auch darum, Reisenden einen Einblick zu verschaffen, der über das reine Urlaubserlebnis hinausgeht. Darüber hinaus stellt sich das Unternehmen seiner sozialen und ökologischen Verantwortung und engagiert sich über Hilfsprojekte vor Ort sowie in Aktivitäten zum Schutz der lokalen Umwelt.

?Wir hoffen, dass die Impfkampagne in Kuba wie geplant schnell voranschreitet. Wenn das gelingt, sind wir sicher, bald wieder Interessierte dabei unterstützen zu können, mit einer einzigartigen Reise nach Kuba ihren Horizont zu erweitern?, betont Trinczek.

Cuba Buddy ist ein Online-Reiseveranstalter der sich ausschließlich auf Kuba als Fernreisedestination spezialisiert hat. Das Berliner Unternehmen feiert 2019 sein fünfjähriges Jubiläum und hat neben dem Firmensitz in Berlin auch ein festes Team in Havanna. Cuba Buddy punktet bei den Reisenden mit ausgezeichneten Destinationskenntnissen, einem hochspezialisierten Berater-Team und der persönlichen Betreuung vor Ort. Da sich das Team ausschließlich mit einer Destination beschäftigt, können ganz spezielle Einblicke in das Zielland ermöglicht werden.

Beitrag von auf 29. Mai 2021. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste