Kultur erleben trotz Corona – großer NDR Thementag im Radio, Fernsehen und online

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Keine öffentlichen Kulturveranstaltungen im Norden? Der Norddeutsche Rundfunk springt ein: Mit dem Thementag “Kultur trotz Corona” bietet der NDR am Sonnabend, 4. April, Künstlerinnen und Künstlern eine breite Plattform – und bringt seinem Publikum so die Kultur nach Hause. Mit einer Sondersendung im NDR Fernsehen und Programmaktionen in allen Hörfunkwellen sowie auf http://www.NDR.de kommen Kulturliebende auf ihre Kosten. Gleichzeitig soll beleuchtet werden, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf das Kulturleben und die Kulturschaffenden in Norddeutschland hat. Zahlreiche Kreative haben bereits für die Aktion zugesagt, unter ihnen namhafte Künstlerinnen und Künstler wie die Opernintendantin Laura Berman, der Sänger Stefan Gwildis, die Schauspieler Burghart Klaußner und Peter Lohmeyer, der Regisseur Leander Haußmann, der Schriftsteller Feridun Zaimoglu sowie Alan Gilbert, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters.

NDR Intendant Joachim Knuth : “Kultur lässt sich nicht einfach absagen, genauso wie sich kulturelles Schaffen nicht verbieten oder verschweigen lässt. Kunst sucht sich auch in seltsamen Krisenzeiten einen Weg zum Publikum. Uns liegt das kulturelle Leben in Norddeutschland sehr am Herzen, deshalb engagiert sich der NDR durchgängig und jetzt einmal gebündelt dafür, Publikum und Kulturszene zusammenzubringen.”

NDR FERNSEHEN

In der einstündigen Sendung “Kultur trotz Corona – mit Julia Westlake und Yared Dibaba” präsentiert das NDR Fernsehen um 22.15 Uhr eine große Auswahl der Clips, die norddeutsche Künstlerinnen und Künstler zu der NDR Aktion beigesteuert haben und noch beisteuern. In der Auswahl sind unter anderen Stefan Gwildis, Anna Depenbusch und Burghart Klaußner dabei. In Schalten zu den vier NDR Landesfunkhäusern und in Interviews beleuchten Julia Westlake und Yared Dibaba die Situation der Künstlerinnen und Künstler und der Kultureinrichtungen in Norddeutschland. Zudem ist geplant, den ganzen Norden das Lied “La Paloma” singen zu lassen: der NDR Chor liefert dazu vorab die Vorlage – und lädt alle Zuschauerinnen und Zuschauer zum Mitmachen ein.

Im Anschluss an “Kultur trotz Corona – mit Julia Westlake und Yared Dibaba” zeigt das NDR Fernsehen eine fast sechsstündige Kulturnacht. Los geht’s um 23.15 Uhr mit den “Hannover Proms” von 2018: Auf dem Konzertprogramm der NDR Radiophilharmonie unter Chefdirigent Andrew Manze stand neben Edward Elgars “Pomp and Circumstance”- Marches No. 1 u. a. die “Scheherazade”-Suite von Nikolaj Rimsky-Korsakow. Danach ist um 0.45 Uhr das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Leitung von Alan Gilbert mit Beethoven und Bruckner zu hören und sehen, Solist am Klavier ist Inon Barnatan. Nach “NDR Klassik Open Air: Die große Operngala” und “Lebenslieder” mit Max Mutzke und Christian Berkel endet die Nacht mit der “NDR Big Band featuring Omar Soza”.

Auch die Regionalprogramme im NDR Fernsehen um 19.30 Uhr beteiligen sich an der Aktion:

“Hallo Niedersachsen” fragt zum Beispiel, wie große Theater, etwa das Staatstheater Hannover, oder kleine Anbieter wie eine Online-Theater-Plattform in Hildesheim mit der Corona-Krise umgehen. Dazu kommen Berichte über digitale Museumsbesuche und über “Corona und Konzerte – Musiker im Netz”.

Die Situation der Kultur in Mecklenburg-Vorpommern ist Thema im “Nordmagazin”. So geht es um die Theatersituation im Lande am Beispiel von Neustrelitz und um die Frage, was mit den großen Open-Air-Festivals Mecklenburg-Vorpommern wie Airbeat One und Fusion Festival passiert. Außerdem wird die aktuelle Lage in der klassischen Szene beleuchtet. Studiogast ist die Schauspielerin Annett Renneberg, die auch bei NDR 1 Radio MV als Gesprächspartnerin dabei ist.

Das “Schleswig-Holstein Magazin” thematisiert anhand einer geschlossenen Kunstausstellung in Pinneberg die Situation der Museen. Begleitet wird der Tag durch einen Online-Auftritt mit Videos, die von den Kunstschaffenden des Landes stammen und deren Kunst auch im Internet sichtbar machen.

“Hamburgs Museen laden zum digitalen Besuch ein” heißt der Beitrag des “Hamburg Journal”: Wer die Ausstellung “Out of Office” im Museum der Arbeit verpasst hat, kann sie jetzt in einem virtuellen Rundgang nachholen, sogar inklusive vieler Interviews. Im Museum für Hamburgische Geschichte können Interessierte online den Tattoo-Künstler Christian Warlich kennenlernen, und auch die neue Ausstellung im Jenisch Haus “Der Traum vom Süden” mit der Sammlung von Johan Martin Jenisch steht pünktlich digital bereit. Das “Hamburg Journal” zeigt, wie Objekte im Museum für den digitalen Rundgang aufbereitet werden und wie es den Museen so schnell gelang, neue Angebote bereit zu stellen.

NDR RADIO

NDR Kultur sendet von 6.00 bis 19.00 Uhr ein “Kultur trotz Corona”-Spezial: Einmal pro Stunde treten Autorinnen und Autoren, Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger, Schauspielerinnen und Schauspieler auf – viele davon live im Studio. Auch mit der Musikauswahl setzt das Kulturprogramm ein Zeichen und spielt an diesem Thementag besonders viele Stücke norddeutscher Ensembles. In “Belcanto” wird eine Solistin der Staatsoper Hannover ihr Können zum Besten geben. Vormittags erfüllt das Programm in “Klassik auf Wunsch” mit Hans-Jürgen Mende Musikwünsche von Hörerinnen und Hörern. Im “Klassikboulevard” mit Philipp Cavert am Nachmittag wird unter anderem die ausgefallene Johannespassion aus Celle vorgestellt, die nun auf YouTube präsentiert wird. Den ganzen Tag über beleuchtet NDR Kultur in Gesprächen und Beiträgen die aktuelle Situation der Kulturschaffenden in Norddeutschland: Wie hart trifft die Corona-Krise die unterschiedlichen Kulturzweige? Was bieten die Kulturpartner von NDR Kultur jetzt ihrem Publikum – von virtuellen Ausstellungen bis zu Theateraufführungen im Netz? Um 18.00 Uhr rundet ein einstündiges “Journal extra” mit Jürgen Deppe den “Kultur trotz Corona”-Thementag auf NDR Kultur ab.

NDR Info wird am Sonnabend laufend über den Aktionstag berichten und die Höhepunkte abbilden.

NDR 2 überlässt am Sonnabend von 10.00 bis 15.00 Uhr seinen Hörerinnen und Hörern die Bühne und erfüllt Musikwünsche, um die Zeit zuhause musikalisch zu vertreiben.

N-JOY bringt seinen Hörerinnen und Hörern Lieblingskonzerte ins Wohnzimmer. Ab 18.00 Uhr sendet das junge Programm des NDR Live-Konzertmitschnitte. Den Start machen zwei norddeutsche Bands: die “New Music Award”-Gewinnerbands Tonbandgerät aus Hamburg und die Leoniden aus Kiel. Ab 20.00 Uhr gibt Alle Farben ein einstündiges DJ Set aus seinem Wohnzimmerstudio – im Radio und im Video-Livestream.

NDR 1 Niedersachsen unternimmt am Sonnabendnachmittag eine kreative Kulturreise durch das ganze Bundesland. Ob in Göttingen, Hannover, Lüneburg oder Oldenburg: An allen Theaterstandorten haben Online-Bühnen aufgemacht, die Ensemblemitglieder präsentieren sich mit Gesang, Lesung und Ballett. Das Museumsquartier Osnabrück zum Beispiel stellt seine Exponate in Videoclips vor, und das Varusschlacht-Museum Kalkriese beantwortet im sozialen Netz Fragen wie: “Wie hat Varus seine drei Legionen mit Klopapier versorgt?”.

Auf NDR 1 Welle Nord in Schleswig-Holstein berichten Kulturschaffende wie der Schriftsteller Feridun Zaimoglu oder der Leiter der “Folk Baltica”, Harald Haugaard, über ihre Lage zwischen Hoffnungslosigkeit und Hilfsangeboten. Dazu werden den ganzen Tag über Ausschnitte aus Programmen präsentiert, die im Land zwischen den Meeren hätten stattfinden sollen – vom Poetry Slam bis zum Popsong. Und das Musikprogramm spielt noch mehr Titel von Künstlerinnen und Künstlern aus Schleswig-Holstein als ohnehin schon.

NDR 1 Radio MV stellt von 8.00 bis 18.00 Uhr Künstlerinnen und Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern vor. So ist z. B. die Miller Family aus Greifswald mit ihrem Corona-Song zu hören. Karl Huck, der Puppenspieler und Leiter der Seebühne auf Hiddensee, schickt Grüße von der Insel, und Martynas Levickis, “Preisträger in Residence 2020” der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, zeigt sein Können auf dem Akkordeon. Gesprächspartnerin ist die Schauspielerein Annett Renneberg, die bei den Usedomer Literaturtagen in diesem Monat hätte auftreten sollen. Wegen der Corona-Krise sind sie auf Dezember verschoben.

NDR 90,3 berichtet den ganzen Tag, wie Hamburger Künstlerinnen und Künstler auf die Corona-Krise reagieren – mit Wohnzimmerkonzerten, Livestreams und Crowdfunding-Projekten. Reporter erzählen, wie Hamburger Bands wie Miu neue Songs aufnehmen und produzieren, ohne in demselben Raum zu sein, oder wie Kleinkünstler für ihre Vorstellungen ein Bezahlmodell im Internet entwickelt haben. Musik, Theater, Literatur und Tanz: NDR 90,3 gibt einen Überblick über die vielfältige Hamburger Kulturszene, die trotz Corona weiter kreativ ist.

Mitglieder der NDR Musik-Ensembles beteiligen sich ebenfalls am Tag für die ausgefallene Kultur. Sie spielen zuhause live kleine Stücke ein, aber auch Aufnahmen mit ihnen aus jüngster Zeit werden im Radio und im Fernsehen zu hören und sehen sein. Dort und online auf http://www.NDR.de/kultur erfährt das Publikum auch etwas über aktuelle Aktionen. Eine davon ist “together alone – allein zu zweit”: Musiker der NDR Bigband spielen gemeinsam mit Musikern der freien Szene – jeder für sich im Studio, danach werden die Aufnahmen digital zusammengeschnitten. Die Musiker der NDR Radiophilharmonie rufen ihre Abonnenten an, und Kollegen des NDR Elbphilharmonie Orchesters musizieren digital vernetzt gemeinsam. Chefdirigent Alan Gilbert ist vormittags live im Radio auf NDR Kultur zu hören, um 15.30 Uhr sind Claudia Strenkert (Solohornistin) und Katrin Scheitzbach (1. Geige) vom NDR Elbphilharmonie zu Gast.

ONLINE

Das gesamte Programm kann unter www.NDR.de/kulturtrotzcorona (http://www.ndr.de/kulturtrotzcorona) aufgerufen werden. Ein Teil des Programms wird, wie bereits bei den einzelnen Programmen beschrieben, live gestreamt. Zudem sind Beiträge in den jeweiligen NDR Apps sowie den Online-Angeboten der einzelnen Programme zu sehen.

Termin: Sonnabend, 4. April

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040 / 4156-2304
Mail: i.bents@ndr.de http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6561/4563137
OTS: NDR Norddeutscher Rundfunk

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 2. April 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste