Lichen Ruber – harmlos oder gefährlich?

Abgelegt unter: Gesundheit |


Saarlouis, 15.06.2020 – Behandlung von oralem Lichen Ruber Planus beim Zahnarzt

Bei Lichen Ruber handelt es sich um eine chronisch verlaufende Erkrankung im Mundraum, an der Haut oder den Nägeln. Im Mundraum sind es vor allem die Schleimhäute, die von entzündlichen Prozessen befallen sind. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind deshalb wichtig, da bei der Kontrolle im Mundraum die Knötchenflechte erkannt und behandelt werden kann.

Woher kommt Lichen Ruber?

Die Ursache für Lichen Ruber ist bisher weitgehend unbekannt. Bisherige Erkenntnisse besagen, dass es sich hierbei um eine Autoimmunerkrankung handelt, die in der Regel beim Besuch des Zahnarztes erkannt wird. Häufig sind Menschen betroffen, die parallel auch betroffene Hautstellen aufweisen. Auffällig wird die Mundschleimhauterkrankung durch rötliche Stellen, die mit weißen Streifen durchzogen sind.

Vermutet werden als Auslöser auch Diabetes mellitus, erhöhte Harnsäure- und Cholesterinwerte und Kontaktallergien auf Amalgam oder Gold. Auch Medikamente gegen Rheuma, Antibiotika oder Arzneimittel gegen Bluthochdruck stehen im Verdacht, Lichen Ruber auszulösen oder mitverantwortlich zu sein.

Wie kann man die Knötchenflechte im Mundraum rechtzeitig erkennen?

Die zahnärztliche Kontrolle ist aus diesem Grund besonders wichtig. Denn Veränderungen im Mundraum kann in der Regel nur der Zahnarzt erkennen. Er kann zwischen normalen Hautrötungen und Lichen Ruber oder anderen Erkrankungen unterscheiden. Kommt die Erkrankung im Mundraum vor, spricht man meist vom oralen Lichen Planus (OLP).

Patienten sind in diesem Falle häufig auch von einem typischen Brennen der Mundschleimhäute betroffen, das vor allem durch scharfe oder säurehaltige Lebensmittel provoziert wird. Aufgrund dessen sollte nach der Diagnostik von Lichen Ruber sofort auf eine milde Kost umgestellt werden, um die Schleimhäute nicht mehr zu strapazieren.

Individuelle Behandlung der Knötchenflechte im Mund

Die Behandlung von Lichen Ruber im Mundraum wird auf Grundlage der individuellen Beschwerden ausgerichtet. In jedem Falle sollten alle provozierenden Substanzen wie Kaffee, Alkohol oder saure Lebensmittel vermieden werden, um die medikamentöse Behandlung zu unterstützen. Da meist auch Hautstellen betroffen sind, eignen sich milde Hautcremes mit pH-neutralen Werten. Sollte die Knötchenflechte im Mund Juckreiz auslösen, werden oft Antihistaminika vom behandelnden Arzt verschrieben. In jedem Falle ist es sinnvoll, den Zahnarzt bei einem Befall zu konsultieren, damit eine individuelle Behandlung sofort erfolgen kann.
Ihr Zahnarzt des Vertrauens

Die Praxis Julian Jankowski bietet Patienten ein umfangreiches Leistungsspektrum an, zu dem auch die ästhetische konservierende Zahnheilkunde besteht. Innerhalb der zahnärztlichen Behandlung bzw. regelmäßiger Kontrolluntersuchungen kann hier auch auf die Knötchenflechte im Mundraum eingegangen werden. Der Zahnarzt Dr. Julian Jankowski hat sich in den letzten Jahren durch Weiterbildungen und Zertifizierungen zu einem Spezialisten in der Zahnheilkunde entwickelt. Aufgrund seines Wissens und der langjährigen Erfahrung hat er bereits im Jahr 2013 die Praxis von Dr. Franz Bodtländer übernommen und führt diese seither weiter.

Beitrag von auf 15. Juni 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste