MAX UND DIE WILDE 7 mit Prädikat “besonders wertvoll” im Kino / Verfilmung der erfolgreichen Buchreihe überzeugt als generationsübergreifender und spannend-frecher Kinderkinospaß (FOTO)

Abgelegt unter: Freizeit,Vermischtes |



 

Genau richtig für die Sommerferienzeit kommt mit MAX UND DIE WILDE 7 in dieser Woche ein Film in die Kinos, der als spannend-frecher Kinderkinospaß nicht nur die Fans der gleichnamigen Buchreihe begeistern wird. Die Verfilmung des ersten Bandes der Reihe erzählt vom 9-jährigen Max, der mit seiner Mutter in einem Altersheim auf einer Burg wohnt. Als den Bewohnern immer wieder Wertgegenstände gestohlen werden, macht sich Max, unterstützt von der “Wilden 7” auf, den Dieb zu fassen. “Mit witzigen Einfällen, großartigen Darsteller*innen und einer als Identifikationsfigur überzeugenden Hauptfigur macht MAX UND DIE WILDE 7 kleinen Kinofans und ihren erwachsenen Begleitern großen Spaß.”

https://www.fbw-filmbewertung.com/film/max_und_die_wilde_7

Auch die FBW-Jugend Filmjury empfiehlt den Film mit vier von fünf Sternen für Zuschauer ab sieben Jahren. In ihrer Begründung schreibt sie: “Die noch selten gesehene Freundschaft zwischen Alten und Jungen ist sehr schön und einfühlsam dargestellt. Die gut gewählten Kulissen und die Musik unterstreichen die geheimnisvolle Atmosphäre des Filmes. Die Kriminalgeschichte überzeugt aufgrund der prominenten Besetzung auch Eltern und Großeltern. Die Handlung ist realitätsnah, aufregend und interessant.”

https://www.jugend-filmjury.com/film/max_und_die_wilde_7

In der kommenden Woche können sich Kinobesucher auf junges deutsches Kino mit großer erzählerischer Intensität freuen. Das Coming-of-Age-Drama KOKON von Leonie Krippendorff erzählt die Geschichte der 14-jährigen Nora, die sich in einem heißen Sommer in Berlin das erste Mal richtig verliebt – und zwar in die unberechenbare und lebenshungrige Romy. Die zarte Liebesgeschichte zwischen den jungen Frauen wird von den starken Hauptdarstellerinnen Lena Urzendowsky und Jella Haase getragen und verbindet dank großem erzählerischem Feingefühl ganz selbstverständlich Coming-of-Age und Coming-out miteinander. “Leonie Krippendorffs KOKON ist eine charmante, sehr authentisch wirkende und zugleich einfühlsame Milieustudie. Ein starker Film über das Erwachsenwerden – mit großer Zärtlichkeit für seine Figuren und ihre Konflikte.”

https://www.fbw-filmbewertung.com/film/kokon_1

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter http://www.fbw-filmbewertung.com . Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders wertvoll aus. Über die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Gutachter*innen aus einem Pool aus 85 Experten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Die FBW-Jugend Filmjurys sind mit Schülerinnen und Schülern ab 10 Jahren und im Falle der älteren Jurys ab 14 Jahren besetzt. Sie sind an acht Standorten in Deutschland etabliert und sichten vor Kinostart das komplette Filmprogramm für das junge Publikum. Seit 2018 geben die Jurys auch Empfehlungen für das Programm für die Zielgruppe “14+”. Mehr Infos und Filme unter: http://www.jugend-filmjury.com .

Pressekontakt:

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com http://www.fbw-filmbewertung.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/9113/4671211
OTS: Deutsche Film- und Medienbewertung

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 5. August 2020. Abgelegt unter Freizeit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste