Medizintechnik: Diese Hilfsmittel unterstützen Patienten bei der Therapie

Abgelegt unter: Gesundheit |


Hochwertige Medizintechnik sichert Patienten, die neben einer medikamentösen Behandlung auch entsprechende Hilfsmittel für die Therapie benötigen, eine gute und umfassende Versorgung. Zur Medizintechnik zählen alle Hilfsmittel, die eine besondere Beratung, Vorführung und Anleitung benötigen. Medizintechnische Hilfsmittel werden bei verschiedenen Erkrankungen unterstützend zur Therapie eingesetzt, um wichtige Lebensfunktionen zu erhalten, die Heilung zu befördern und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

Versicherte können die medizinischen Hilfsmittel direkt bei der Krankenkasse beantragen. Dort wird ihre Notwendigkeit geprüft und auch die Kostenübernahme bewilligt. In Deutschland sind rund 30.000 medizinische Hilfsmittel im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherungen gelistet.

Wichtige medizintechnische Hilfsmittel im Überblick

Absauggeräte

Patienten, die nicht mehr auf natürlichen Weg durch Mund oder Nase ein- und ausatmen können, werden mit einem Tracheostoma versorgt. Dabei wird chirurgisch eine Öffnung in der Vorderwand der Luftröhre (Trachea) angelegt, die die Beatmung erleichtert. Da bei einem Tracheostoma die natürliche Selbstreinigung der Atemwege nicht mehr gewährleistet ist, sind Patienten auf ein Absauggerät angewiesen. Als weitere medizintechnische Hilfsmittel kommen für die Reinigung auch Absaugkatheter und Fingertips zum Einsatz.

Dekubitusmatrazen

Wenn Patienten aufgrund von Krankheiten, Altersschwäche oder Lähmungen sehr lange unbeweglich in einer Position liegen, steigt die Gefahr eines Dekubitus. Solche Druckgeschwüre sind schmerzhafte, offenen Wunden, die nur langsam heilen. Zur Vorbeugung und Therapie kommen als medizinische Hilfsmittel spezielle Matratzen und Sitzkissen zum Einsatz. Diese verhindern die Entstehung und begünstigen das Abheilen, lindern Schmerzen, regen die Mobilität an und verbessern die Lebensqualität durch eine weiche und belüftete Auflagefläche. Patienten können mit Antidekubitusmatratzen automatisch, schonend und langsam, umgebettet werden. Der Patient spürt von den automatischen Bewegungen meist nichts und wird nicht im Schlaf gestört.

Sauerstoffkonzentrator

Einige Patienten benötigen aufgrund ihrer Erkrankungen eine dauerhafte Sauerstoffzufuhr. In diesem Fall kommt als medizinisches Hilfsmittel in der Sauerstofflangzeittherapie ein Sauerstoffkonzentrator zum Einsatz. Dieses elektrisch betriebene medizintechnische Hilfsmittel nimmt die Umgebungsluft auf, in der ca. 21 % Sauerstoff enthalten sind, und reichert diese auf einen Anteil von 90 bis 96 % an. Sauerstoffkonzentratoren gibt es sowohl in mobiler als auch in stationärer Ausführung.

Patientenlifter

Sind Patienten krankheitsbedingt in ihrer Mobilität eingeschränkt, ermöglicht ein moderner Patientenlifter ohne Kraftaufwand eine sichere und bequeme Bewegung in jede gewünschte Position – etwa liegend zum Überführen ins Bett oder sitzend zum Absenken auf einen Stuhl oder in die Badewanne. Zu den gängigen Patientenhebelösungen der Medizintechnik zählen daneben auch Aufrichtsysteme, Hebesysteme und eine Vielzahl an Hebegurten in verschiedenen Größen und Materialien. Patientenlifter gibt es in verschiedenen Ausführungen: mobil oder fest installierbare Lifte, mit elektrischem Antrieb, platzsparende Liftsysteme wie schwenkbare Patientenlifter sowie Varianten mit einer Tragkraft von bis zu 250 kg.

Medizintechnik erfordert korrekte und fachkundige Verwendung

Ist der Einsatz medizintechnischer Geräte im Alltag und zur Versorgung des Patienten nötig, erfordert dies eine gute Einweisung in die Funktionsweise des Gerätes sowie Anleitung zur Anwendung. Pflegekräfte können die Angehörigen und das Pflegepersonal in der korrekten Verwendung schulen und wichtige Fragen zum Umgang klären. Neben der richtigen Einstellung der Geräte werden auch wichtige Handgriffe geschult sowie verschiedenste Notfallszenarien wie Stromausfälle oder Unfälle besprochen. So ist sichergestellt, dass die Medizintechnik bestmöglich funktioniert und die Versorgung der Patienten jederzeit sichergestellt ist.

Über die TransCare Service GmbH

Die TransCare Service GmbH ist ein überregionales Homecare-Unternehmen, das Patienten im ambulanten Bereich mit medizinischen Hilfsmitteln ausstattet. In enger Zusammenarbeit mit Krankenhäusern, Ärzten und Krankenkassen ermöglicht TransCare eine umfassende Komplettversorgung in verschiedenen Therapiefeldern. Als Bindeglied zwischen medizinischen Einrichtungen und Patienten erleichtert TransCare die Zusammenarbeit im Behandlungsprozess und sorgt damit nicht nur beim Patienten für Sicherheit und Vertrauen.

Pressekontakt:

TransCare Service GmbH
Breslauer Straße 60
D-56566 Neuwied

Tel: +49 2631 / 92 55 0
Fax: +49 2631 / 92 55 15
E-Mail: info@transcare-service.de
Internet: https://www.transcare-service.de/

Original-Content von: TransCare Service GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 19. Mai 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste