Mitteldeutsche Zeitung: MZ-Kommentar zu Stiftungen

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Es ist eine verdienstvolle Puzzlearbeit:
Sachsen-Anhalt erforscht seit Jahren das Schicksal historischer,
vergessener Stiftungen und haucht vielen von ihnen neues Leben ein.
Die Diktaturen des 20. Jahrhunderts hatten diese Kultur des
Bürgerengagements schon fast beerdigt – dabei gab es hierzulande
über Jahrhunderte eine reiche Stiftungslandschaft. Ein starkes
Stiftungswesen – wie es in den USA, aber auch in westdeutschen
Ländern blüht – ist ein Zeichen für ein engagiertes, selbstbewusstes
Bürgertum. Eines, das sich nicht allein auf den Staat verlässt,
sondern selbst etwas für eine besseres Zusammenleben tut. Auch das
ist ein Stück Demokratie, im Großen wie im Kleinen, mit viel oder
wenig Geld: Sei es Unterstützung für bedürftige Kinder, sei es die
Förderung einer Kunstsammlung. Vor allem im sozialen Bereich sind
Stiftungen ein wichtiger Faktor.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 9. Dezember 2018. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste