NADH – Wirkung, Anwendungsgebiete und Studien

Abgelegt unter: Ernährung |


Als Nahrungsergänzungsmittel wird NADH aus Bierhefe gewonnen. Lange bevor seine Funktion für den menschlichen Organismus nachgewiesen wurde, wurde diese sogar zuerst in Hefekulturen nachgewiesen.

NADH wird auch als „biologischer Wasserstoff“ bezeichnet; er reagiert in den Zellen des Körpers mit Sauerstoff und bildet dabei Energie und Wasser.

Das von unserem Körper produzierte NADH ist an der Energiegewinnung im Körper beteiligt.

NADH wird zur Verbesserung der geistigen Klarheit, Wachheit, Konzentration und des Gedächtnisses sowie zur Behandlung von Alzheimer und Demenz verwendet. Aufgrund seiner Rolle bei der Energieproduktion wird NADH auch zur Verbesserung der sportlichen Leistung und zur Behandlung des chronischen Müdigkeitssyndroms (CFS) verwendet.

Vor kurzem haben Forscher experimentiert, wie NADH die Degeneration und Dysfunktion in den Gehirnzellen umkehren kann. In einer 2018 durchgeführten Studie an Mäusen mit Alzheimer-Krankheit wurde bei Mäusen, denen NADH verabreicht wurde, bereits nach einer Woche eine drastische Verbesserung des Gedächtnisses festgestellt. Weitere NADH-Studien finden Sie hier.

Einige Menschen verwenden NADH auch zur Behandlung von Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel, Jetlag, Depressionen und Parkinson, zur Bekämpfung der Auswirkungen von Alkohol auf die Leber, zur Verringerung der Alterserscheinungen (Anti-Aging) und zum Schutz vor den Nebenwirkungen von AIDS-Medikamenten.

Mediziner geben NADH manchmal durch intramuskuläre (IM) oder intravenöse (IV) Injektionen bei Parkinson und Depressionen.

NADH gibt es in vielen Darreichungsformen und Sie können rezeptfrei NADH kaufen.

Beitrag von auf 14. Februar 2020. Abgelegt unter Ernährung. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste