Natürlich schön dank Eigenfett

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Dr. Petra Berger – Fachärztin für Plastische undÄsthetische Chirurgie
 

Die Behandlungsmethoden mit Eigenfett sind die natürlichen Optionen gegenüber dem Einsatz von Silikonimplantaten. Der Verzicht von Fremdkörpern eliminiert Gefahren, Nebenwirkungen und Abstoßungsreaktionen. Die Praxis Dr. Berger in Frankfurt, Zürich und Palma de Mallorca hat die komplexe Behandlung perfektioniert und sich zum Europäischen Kompetenzzentrum für Eigenfettchirurgie etabliert.

Frankfurt, 31. Januar 2019: Brust- oder Gesäßvergrößerungen ganz ohne den Einsatz von Fremdkörpern und somit ohne Risiken von Abstoßungsreaktionen: Die Lösung liegt in natürlichen, körpereigenen Substanzen. Eigenfett ist die Bio-Alternative für Patientinnen, die kein Silikon-Fremdmaterial wünschen oder vertragen. Die positive Begleiterscheinung ist der schönheitschirurgische 2-in-1-Effekt. Das körpereigene Fett wird beispielsweise an den Oberschenkeln symmetrisch entnommen und anschließend für den Brustaufbau genutzt.

Die Anwendungsgebiete sind so vielseitig wie gut verträglich. Für konturgebende Unterspritzungen in der Faltenbehandlung, Lippenvergrößerung sowie der Kinn- und Unterkieferkorrektur ist die minimal-invasive Methode mit Eigenfett ideal. Ebenfalls kommt es zum Einsatz beim Aufbau von Waden, zum Ausgleich von Weichteildefekten nach Unfällen oder auch zur Verbesserung von Wundheilungsstörungen. Starker Nachfrage erfreut sich das Brazilian Butt Lift zur Gesäßformung und die Brustvergrößerung. Dr. Petra Berger, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, hat sich auf das Lipofilling spezialisiert und sich europaweit einen Namen gemacht. „Grundsätzlich verwende ich sowohl Fremdmaterial als auch körpereigene Substanzen. Wenn die Voraussetzungen jedoch stimmen und die Frauen an anderer Stelle überschüssiges Fett haben, ist die Eigenfettmethode die natürlichere Alternative. Anders als bei Silikonimplantaten wird kein Fremdkörper eingesetzt und somit Abstoßungsreaktionen vermieden“, erklärt die Spezialistin Dr. Berger.

Vor dem Hintergrund der Gefahren von Hersteller- oder Materialproblemen, punktet die Eigenfett-Chirurgie insbesondere auf dem Gebiet der Brust- und Gesäßvergrößerung gegenüber der Verwendung von Silikonimplantaten. Entzündungsrisiken sind nicht gegeben. Das Ergebnis ist ästhetisch und natürlich. Darüber hinaus muss die Patientin kein fremdes Füllmaterial kaufen. Dr. Petra Berger betont: „Ein Großteil der Patientinnen hat unerwünschte Fettreserven. Sie gilt es aufzuklären und ihnen die Option der Eigenfettmethode aufzuzeigen. Eine anspruchsvolle Methode, die viel Erfahrung und einer fundierten Fortbildung bedarf.“ Im Ausland wird das Lipofilling bereits seit Jahren von wenigen Spezialisten mit großem Erfolg eingesetzt, während in Deutschland nur ein kleiner Expertenkreis anerkannter Fachärzte für Plastische Chirurgie mit der Anwendung vertraut ist. Sie benötigen detaillierte Kenntnis darüber wie und wo Fett entnommen, bearbeitet und transferiert werden kann.

Mit ihren Fachkliniken hat Dr. Berger sich als das Europäische Kompetenzzentrum für Eigenfettchirurgie etabliert. Sie hat die Methode der Eigenfettchirurgie perfektioniert und erntet internationale Anerkennung. Die Behandlungsform ist von Plastischen Chirurgen für Plastische Chirurgen entwickelt worden und steht für bestmögliche Ergebnisse.

Beitrag von auf 31. Januar 2019. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste