Neofonie weitet Fokus auf E-Health-Bereich aus (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Als neues Verbandsmitglied der VerDiGes setzt die Berliner Digitalagentur Neofonie einen neuen unternehmerisch-strategischen Schwerpunkt im E-Health-Umfeld und positioniert sich damit noch klarer als Full-Service Technologiedienstleister im Gesundheitsmarkt.

Die Berliner Digitalagentur Neofonie hat sich im März 2021 dem Kooperationsnetzwerk VerDiGes (https://www.geokomm.de/verdiges.html) des Verbandes der GeoInformationswirtschaft Berlin/Brandenburg GEOkomm angeschlossen. Die Netzwerkpartner verfolgen zusammen mit Neofonie als neuem Mitinitiator das Ziel einer vernetzten, digital geleiteten Gesundheitsversorgung, was in gemeinsamen FuE-Kooperationsvorhaben zu funktional orientierten E-Health-Lösungen resultieren soll. Im Rahmen der VerDiGes-Innovationsgemeinschaft bringt Neofonie neben ihrer technologischen Expertise weitere Kompetenzen aus den Bereichen Text Mining und Usability mit ein. Dazu das Netzwerkmanagement: „VerDiGes freut sich sehr, mit Neofonie einen Spezialisten in seiner Mitte zu wissen, die als Taktgeber – aufgrund ihrer langjährigen Praxiserfahrung wie kein anderer auf ihrem Gebiet – vor allem mit ihren Entwicklungskompetenzen KI, UI und Information Retrieval die gesamte FuE-Arbeit entscheidend voranbringen wird.“

Der Markt für digitale Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen entwickelt sich rasant und stellt sowohl Anbieter als auch Marktteilnehmer vor neue Herausforderungen. „Um den Marktanforderungen und auch künftigen gesetzlichen Rahmenbedingungen gerecht zu werden, bauen wir unser Know-how im E-Health-Bereich weiter aus. Unser Ziel ist es, innovative, digitale Transformationskonzepte für den Gesundheitsmarkt zu entwickeln, die den digitalen Wandel im Gesundheitswesen unterstützen und den Nutzer in den Mittelpunkt stellen.“ erklärt Thomas Kitlitschko, Geschäftsführer der Neofonie, den unternehmerischen Schwerpunkt.

Zertifizierungsprozess nach EN ISO 13485

Sowohl Anbieter als auch Hersteller digitaler Lösungen müssen nicht nur ein breites technisches Know-how mitbringen, sondern seit 2020 auch für medizinische Funktionalitäten ein Konformitätsbewertungsverfahren je nach Risikoklasse absolvieren. Um den Anforderungen der Medical Device Regulation (MDR) in Europa gerecht zu werden, durchläuft Neofonie derzeit den Zertifizierungsprozess für Qualitätsmanagement nach EN ISO 13485. Dieser Prozess umfasst die Bereiche Usability, Softwareentwicklung und Instandhaltung und legt die Mindestanforderungen für Software und Apps im Gesundheitswesen fest. Entsprechend steht die qualitative Begleitung des Digitalisierungsprozesses im Vordergrund. Mit der Zertifizierung schafft Neofonie die Grundlage für die Umsetzung von Medical Apps und Software als Medizinprodukt. Die Verbandsmitgliedschaft zusammen mit der Zertifizierung sind wesentliche Bausteine beim Ausbau der E-Health-Aktivitäten.

Neofonie weist bereits langjährige Erfahrungen im Gesundheitsmarkt auf und unterstützt unterschiedliche Akteure. Zu den Kunden gehören u.a. gesetzliche und private Krankenversicherer, die R+V oder HUK-COBURG, Stiftungen im medizinischen Umfeld, aber auch Online-Apotheken oder der Wort & Bild Verlag, als Herausgeber der Apotheken Umschau.

„Unser Kundenkreis bewegt sich in einem breiten Spannungsfeld: Auf der einen Seite zielt etwa der Wort & Bild Verlag als Teil der Initiative pro AvO darauf ab, den stationären Apothekenmarkt zu stärken. Ganz andere Anforderungen an digitale Lösungen haben wiederum die Versandapotheken. Es bedarf hier jeweils individueller Herangehensweisen und differenzierter technologischer Kompetenz, begleitet von einer gewissen Branchenkenntnis “ erklärt Thomas Kitlitschko weiter. In einer Kombination aus Beratung, Technologie und Design begleitet Neofonie die Gesundheitsbranche mit ihrem Know-how.

Über Neofonie

Die Berliner Digitalagentur berät und begleitet mittelständische und große Unternehmen in allen Phasen eines Digitalprojektes. In den Bereichen Mobile, Commerce, Content Management und Künstliche Intelligenz schafft sie maßgeschneiderte und nutzerorientierte Lösungen – von der Idee, über das Design bis hin zum finalen Produkt. Gemeinsam mit den Tochtergesellschaften Neofonie Mobile, Neofonie Polska, der UX-Agentur ION ONE und der KI-Agentur ontolux bildet sie die Neofonie Gruppe. Zusammen entwickelt sie digitale Lösungen für IT, Web und Mobile u.a. für Jägermeister, HUK-COBURG, R+V, Bechtle, Gruner+Jahr und den Wort & Bild Verlag. Mit der Entwicklung der ersten deutschen Suchmaschine „Fireball“ wurde Neofonie 1998 als Spin-Off der Technischen Universität in Berlin gegründet. Laut Internetagentur-Ranking zählt Neofonie heute zu den fünfzig größten Digitalagenturen bundesweit. (www.neofonie.de)

Pressekontakt:

Pressekontakt Neofonie:
Anja Unterberger-Schneck
+49 30 24627-506
anja.unterberger-schneck@neofonie.de

Original-Content von: Neofonie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 23. März 2021. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste