Nordlichter: ZDF-Doku-Zweiteilerüber das Leben am Polarkreis (FOTO)

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |



 

Wie verändert sich die Arktis durch die globale Erwärmung? Zwei
ZDF-Teams reisen entlang des Polarkreises, einmal rund um den Nordpol: In der
ersten Folge von “Nordlichter – Leben am Polarkreis” geht es am Mittwoch, 1.
Januar 2020, 23.20 Uhr im ZDF, von Spitzbergen bis in den Osten Sibiriens. Am
Donnerstag, 2. Januar 2020, 22.15 Uhr im ZDF, rücken der Osten Grönlands, die
Inseln der Nordwestpassage und die Ölfelder in Alaska in den Blick.

Phoebe Gaa, Leiterin des ZDF-Studios in Moskau, startet in Folge eins in
Spitzbergen und erkundet, wie sich das arktische Meereis mehr und mehr
zurückzieht. Kreuzfahrtunternehmen bietet sich damit die Chance, ihre Gäste in
immer weiter nördlich gelegene Gebiete zu bringen – der Wunsch, einmal im Leben
Nordlichter zu sehen, ist meist stärker als die Bedenken, in ein fragiles
Ökosystem vorzustoßen. Auf der nordwestsibirischen Jamal-Halbinsel wird das
ZDF-Team Zeuge eines ambitionierten russischen Wirtschaftsprojektes: Die Firma
Novatek hat dort Gasfelder erschlossen und gleich eine ganze Stadt gebaut:
Sabetta. Der Seehafen mit einem Terminal für Flüssiggas soll Dreh- und
Angelpunkt der Nordostpassage werden, die dank des schmelzenden Meereises ohne
die Begleitung von Eisbrechern befahren werden kann. In Jakutien drängen sich
der ZDF-Korrespondentin zwei Geräusche auf: das unerbittliche Summen der
Mückenschwärme, die die sibirische Tundra im Sommer heimsuchen, und das stete
Plätschern, das der tauende Permafrost am Ufer des Flusses Kolyma hervorruft.
Die erste Folge endet in Tschukotka im äußersten Nordosten Russlands, einer
Region, die näher an Alaska als an der russischen Hauptstadt Moskau liegt.

Johannes Hano, Leiter des ZDF-Studios in New York City, begleitet in Folge zwei
eine Inuit-Familie durch den grönländischen Scoresbysund. Hunderte Kilometer
geht es in kleinen Booten durchs Packeis. Auf der Expedition durch die Fjorde
erfährt das Team, wie sich durch den Klimawandel die Welt der Inuit verändert.
Und auch die militärische Situation in der Arktis verändert sich: Es werde einen
Run auf Rohstoffe geben, prophezeit General Patrick Carpentier, Kommandeur der
kanadischen Joint Task Force North. Die Veränderungen in der arktischen Welt
erlebt das ZDF-Team auch auf seiner Reise auf einer der gefährlichsten Straßen
Nordamerikas: Knapp 700 Kilometer lang windet sich der Dalton Highway durch die
dichten Wälder Alaskas über den mächtigen Yukon River.

Filmautor Johannes Hano berichtet am Montag, 30. Dezember 2019, 9.05 Uhr, am
Frühstückstisch von “Volle Kanne – Service täglich” im ZDF über die
herausfordernde Drehreise durch die Arktis. Folge eins von “Nordlichter – Leben
am Polarkreis: Von Spitzbergen bis Ostsibirien” ist ab Mittwoch, 1. Januar 2020,
in der ZDFmediathek verfügbar und erneut am Sonntag, 26. Januar 2020, 17.15 Uhr,
im ZDF zu sehen. Folge zwei, “Von Ostgrönland nach Alaska”, ist ab Dienstag, 31.
Dezember 2019, 9.00 Uhr, in der ZDFmediathek verfügbar und am Sonntag, 9.
Februar 2020, 17.15 Uhr, erneut im ZDF zu sehen.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk,
Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und
über https://presseportal.zdf.de/presse/nordlichter

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/nordlichter-leben-am-polarkreis/

ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/lwM/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4478979
OTS: ZDF

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 27. Dezember 2019. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste