Pressemeldung Hoffnung – Dritter Teil der Ausstellungstrilogie „Glaube, Liebe, Hoffnung“

Abgelegt unter: Museen,Vermischtes |


Hoffnung
 

Die Draiflessen Collection widmet sich im letzten Teil ihrer Ausstellungstrilogie „Glaube, Liebe, Hoffnung“ dem Konzept Hoffnung als Offenheit gegenüber (noch) nicht verfügbaren Möglichkeiten. Künstlerische Positionen aus dem 20. und 21. Jahrhundert machen Mehrdeutigkeiten und mögliche Widersprüche deutlich: Ist Hoffnung das Vertrauen, dass „alles gut geht“ oder eher blinder Irrglaube? Ist sie stärkender Antrieb oder lähmt sie nicht sogar?

Die ausgestellten Werke von Lee Bul, Michal Buthe, Joseph Beuys, Sofia Hultén, Wolfgang Mattheuer, Duane Michals, Anna Oppermann, Philippe Vandenberg und Fritz Winter spiegeln das offenbar starke Bedürfnis des Menschen, Erfahrungen und Ereignisse in sinnstiftende Zusammenhänge zu bringen, um sich das Leben und nicht zuletzt den Tod zu erklären. Im Prozess des Hoffens verschieben sich die Grenzen von Wissen, Erfahrung und Bewusstsein so, dass sie überschritten oder komplett aufgelöst werden können.

Die Kunstwerke vermitteln Hoffnung auch als religiös-spirituelle Vorstellungen oder heilende Kraft. Ebenso offenbaren sich Ziele und Fragen individueller Selbstverwirklichung oder technisch-politische Zukunftsversprechen, die sich auf Glück und Wohlstand im Diesseits richten und zunehmend an Bedeutung gewonnen haben.

Die Ausstellung will den Besucher*innen keine eindeutige Antwort auf die Frage geben, was Hoffnung ist. Vielmehr bietet sie Raum, den Gedanken, Bildern und Ideen der Künstler*innen nachzuspüren und sich auf diese Weise für sich allein oder im Gespräch mit anderen eigenen Vorstellungen von Hoffnung bewusst zu werden. Damit wird die Hoffnung über das Medium der Kunst zu einem Gegenstand der Betrachtung, Selbstbefragung und Diskussion.

Begleitprogramm
Die Ausstellung wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Themenführungen und museumspädagogischen Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen erweitert.

Publikation
Ergänzend zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter, dreisprachiger Katalog (deutsch, englisch und niederländisch).

Beitrag von auf 21. Januar 2020. Abgelegt unter Museen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste