Rad- und Mountainbike-Paradies Saalfeld

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |



 

Die Zahl der Mountainbike-Interessierten und anspruchsvollen Radfahrer ist in Deutschland in den letzten Jahren sehr stark gestiegen. Einige Destinationen haben den Trend bereits vor längerer Zeit erkannt und zahlreiche Strecken und Trails für diese Zielgruppe geschaffen. Aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaft mit Gebirgshöhen, Flusstälern, Wäldern und der Stauseeregion eignet sich die Region rund um Saalfeld einschließlich der Saalfelder Höhe bestens für Mountainbiker, denn hier können alle Strecken-Ansprüche – von leichter bis zu anspruchsvoller Tour, Singletrails und vieles mehr – bedient werden.

Nun nimmt sich die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH dieser Aufgabe an und plant mit der Stadtverwaltung Saalfeld die gezielte Entwicklung der Region als Radfahrer-Paradies. „Der Aktivtourismus im Bereich Wandern, Radfahren und Wasserwandern ist eine wichtige Säule des „Touristischen Entwicklungskonzeptes 2024″, das der Stadtrat im Jahr 2017 verabschiedet hatte“, so Yvonne Wagner, Geschäftsführerin der Feengrotten GmbH.

Als ein wichtiger Partner wurde der Mountainbike-Profi Andreas Albrecht gewonnen, der im Auftrag der Stadt fünf Premium-Routen für die Region erstellt. Ausgehend von Saalfeld und der Saalfelder Höhe verlaufen die Touren unter anderem durch das Schwarzatal oder bis hin zum Hohenwarte Stausee.

In Kürze sind diese Routen auf den Tourismusseiten der Stadt Saalfeld abrufbar. Bis zum Ende des Jahres ist zudem die Entstehung einer neuen Broschüre geplant, die neben den Mountainbikern auch weitere Radfahrer-Zielgruppen ansprechen soll.

Damit die darin angebotenen Touren möglichst abwechslungsreich sind und für jeden Geschmack etwas bieten, werden die Bewohner der Region aufgerufen, am Projekt „Rad-Paradies“ mitzuwirken.

„Begeisterte Radfahrer kennen sich doch am besten aus und können uns ihre Lieblingstouren einsenden – dies betrifft Routen für anspruchsvolle Sportler, Familien, landschaftliche Höhepunkte, Geheimtipps etc.“

Um die Touren so umfangreich wie möglich vorstellen zu können, bittet die Tourismus GmbH um Zusendung von Bildern, Beschreibungen, Einkehrtipps und GPX-Daten. Gern können auch Links zu vorhandenen Komoot-, Strava- oder Outdooractive-Routen geschickt werden.

Unter allen Einsendungen werden die schönsten Wege ausgewählt und mit Namen veröffentlicht. Routenvorschläge mit Bildern und Wegbeschreibung können an Katharina Kipper, Projektmanagerin der Tourismus GmbH, gesendet werden. (Mail: k.kipper@feengrotten.de; Tel.: 03671 – 550433).

Beitrag von auf 25. Juni 2020. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste