Dauerhaft erfolgreich mit dem Business Modell Canvas

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Janine Müller-Dodtüber das strategische Arbeiten mit dem Business Modell Canvas
 

In vielen Unternehmen gehe es jetzt darum, die nächsten Schritte in Richtung Zukunft vorzubereiten. Fragen, die in diesem Zusammenhang gestellt werden sollten, sind unter anderem: “Wie lassen sich die notwendigen Aktivitäten strukturieren und priorisieren? Was ist nötig, um die Umsetzung bei optimaler Nutzung der vorhandenen Ressourcen anzugehen? Welche Fragen können aufkommen und welche Tools lassen sich hierfür nutzen?”

Janine Müller-Dodt, Partnerin der Digital Excellence Group, empfiehlt für die strategische Arbeit das Business Modell Canvas und erläutert hierzu: “Der Schweizer Alexander Osterwald entwickelte im Jahr 2008 das Business Modell Canvas als Framework (Deutsch etwa: Rahmengerüst oder Rahmenwerk) für die Visualisierung und Strukturierung von Geschäftsmodellen. Auf Basis der Osterwald-Canvas entwickelten die Digital Excellence Group, ProzessPiraten, 7Impact und Just-1-Life die COVID-19-Canvas.”

Die COVID-19-Canvas ermögliche, alle Aktivitäten im Unternehmen sichtbar und steuerbar zu machen sowie eine gemeinsame Sprache aufzubauen. “Voraussetzung dafür ist, dass das Senior-Management die Bedeutung der Strategie erkennt, versteht und die Umsetzung auf allen Organisationsebenen mit Nachdruck einfordert und fördert. Dazu gehört eine transparente Kommunikation, die die Beweggründe allen Beteiligten verständlich macht. Im Ergebnis können dann die nächsten Maßnahmen gezielt geplant und unter optimaler Nutzung vorhandener Ressourcen umgesetzt werden”, erläutert Müller-Dodt.

Die Ergebnisse der COVID-19-Canvas stellen dar, welche Strategien die Organisation in der anhaltenden Krisenphase braucht und sei zudem eine ideale Basis, um unternehmerische Grundannahmen und Strategien wirkungsvoll zu überprüfen und mit gegenwärtigen Megatrends abzugleichen.

Janine Müller-Dodt hebt die Aspekte hervor, die für Unternehmen im Gesundheitssektor in den nächsten Jahren von großer Bedeutung sind: “Neben der Bindung von Fachkräften ist es eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre, Organisationen im Gesundheitssektor an die Anforderungen der VUCA-Welt anzupassen. Die VUCA-Welt ist geprägt von Megatrends mit Veränderungskräften, die es schaffen, ganze Gesellschaften umzugestalten. Die Megatrends durchdringen und verändern Technologien, Ökonomie und Wertesysteme. Sie zeichnen sich insbesondere durch ihre andauernde Wirkung, globale Reichweite, Mehrdimensionalität und Vernetzung aus”.

Ein hilfreiches Tool, um bei der strategischen Arbeit die Megatrends im Blick zu behalten, sei die Trend Canvas vom Zukunftsinstitut. Sie unterstütze bei der Entwicklung innovativer Geschäftsideen und dem Ausbau der eigenen Marktposition. Das Zukunftsinstitut identifizierte fünf Megatrends, die bei der strategischen Arbeit Beachtung finden sollten: Sicherheit, Gesundheit, Konnektivität, Individualisierung und Globalisierung.

“Unternehmen können ihren Erfolg in der Zukunft sichern, indem sie die eigenen Grundannahmen und Strategien wirkungsvoll überprüfen, sich strategisch ausrichten, Kooperationen aufbauen und über den Vertrieb hinaus denken. Es geht nicht mehr nur darum, Produkte zu verkaufen, sondern es sind Wertschöpfungspotenziale in dem jeweiligen spezifischen patientenorientierten Versorgungssystem zu identifizieren, zu erfüllen und diese für die eigene Wertschöpfung zu nutzen”, resümiert Janine Müller-Dodt abschließend.

Hier können Sie die COVID-19-Canvas herunterladen.

Hier können Sie die Trend-Canvas herunterladen.

Mehr Informationen zu Janine Müller-Dodt – Janine Dodt Healthcare Consulting – finden Sie unter: www.janinedodt.de

Beitrag von auf 25. Juni 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste