Rasterbrille: Eine moderne Ergänzung der Batesschen Methode

Abgelegt unter: Behandlung & Beratung |


Wer fehlsichtig ist und eine Rasterbrille aufsetzt, erlebt eine Überraschung: Er sieht seine Umgebung schärfer und dies auf natürliche Weise, ohne Korrektur durch geschliffene Gläser. Eine Verbesserung wird dadurch erreicht, dass auf dem Brillenglas eine dunkle, von vielen Löchern unterbrochenes Raster aufgebracht ist. Die Aufteilung der ins Auge fallenden Lichtstrahlen in „kleine Happen“ verringert die Zahl der unscharf auf der Netzhaut auftreffenden Impulse.
Die Rsterbrille wird -anfangs minutenweise, später auch stundenweise – während des Tages bei geeigneten Beschäftigungen getragen. Zum Beispiel bei der Hausarbeit, während des Lesens bei gutem Licht, bei Spaziergängen. Die Wirkungen auf dem gesamten Sehapparat sind vielfältig und oft geradezu therapeutisch.

Beitrag von auf 21. April 2010. Abgelegt unter Behandlung & Beratung. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste