Rettung für die Berge: ZDF-Magazin „plan b“ über neue Wege im Alpen-Tourismus (FOTO)

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |



 


Die Alpen sind ein Erlebnisraum der Superlative, eine
„Funsport-Welt“, scheinbar grenzenlos. Doch der rücksichtslose
Bergurlaub belastet zunehmend die Natur. In der „plan b“-Reportage
„Zurück zur Natur – Rettung für die Berge“ zeigt Autor Nikolas Winter
auf, wie der Weg zu einem sanfteren Umgang mit dem einzigartigen
Naturraum Alpen gelingen kann. Das ZDF strahlt den Film am Samstag,
10. August 2019, um 17.35 Uhr aus.

Es sind längst nicht mehr nur Naturschützer, die ein Umdenken
fordern. Immer mehr Urlauber werden selbst aktiv und helfen, die
Alpen zu schützen. Abseits des Mainstream-Tourismus suchen sie das
Ursprüngliche der Bergwelt.

Einer, der diesem Wunsch nachkommt, ist der Pferdehofbesitzer und
Touren-Guide Erich Küffner aus dem Allgäu. Er entschleunigt seine
Gäste mit einer „1-PS-Tour“. Statt mit dem Auto geht es per Pferd
durch die Berge. Die Touristen sind nicht nur Pferdenarren, sie sind
auf der Suche nach Natur pur und einem Urlaub im Einklang mit den
Bergen.

Ludwig Weiss ist so etwas wie der Beschützer des Bergwalds. Denn
ohne den Wald sind viele Bergdörfer von Lawinen und Erdrutschen
bedroht. Mehrmals im Jahr pflegt er zusammen mit freiwilligen Helfern
ein Waldstück im Allgäu. Es wird geschwitzt anstatt relaxt. Die
„Aktion Schutzwald“ hat der Deutsche Alpenverein organisiert. Wie
dringend notwendig dieser Arbeitsurlaub für die Berge, aber auch für
den Tourismus ist, zeigt sich im Tal von Balderschwang. Das Berghotel
von Karl Traubel wurde Anfang Januar 2019 von einer Lawine fast
völlig zerstört. Am Hang fehlte der Schutzwald.

Im Bergdorf Cadrg in den Julischen Alpen in Slowenien entschieden
sich die Einwohner für einen ganz traditionellen Tourismus. Das
ausgezeichnete „Öko-Dorf“ setzt auf ursprüngliche Landwirtschaft und
Selbstvermarktung. Viele der Familien bieten Fremdenzimmer an und
garantieren den Gästen ein einfaches und absolut ruhiges Leben im
Ort. Im nahegelegenen Soca-Tal sucht auch der aus Deutschland
angereiste Fliegenfischer Basti Gries die ungestörte Ruhe und
Schönheit der Natur. Sein Hobby dient zudem der Arterhaltung. Mit dem
Geld aus den teuren Angel-Lizenzen kann der Fischereiverein fast
ausgestorbene Fische wie die Marmorataforelle wieder ansiedeln.

Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 – 70-15715;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planb

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/plan-b/

„plan b“ in der ZDFmediathek: https://planb.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 7. August 2019. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste