Schweizer Filmemacher Fredi M. Murer wird 80 – 3sat zeigt vier seiner Filme (FOTO)

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Vermischtes |



 


Ab Montag, 21. September 2020, 20.15 Uhr

Anlässlich des 80. Geburtstages des Schweizer Filmemachers Fredi M. Murer, am 1. Oktober 2020, zeigt 3sat von Montag, 21., bis Mittwoch, 30. September 2020, vier seiner Filme. Darunter den Dokumentarfilm “ Wir Bergler in den Bergen sind eigentlich nicht schuld, dass wir da sind“ von 1974, das Drama „Liebe und Zufall“ von 2014, den Publikumsliebling „Vitus“ mit Bruno Ganz aus dem Jahr 2006 und den Spielfilm „Höhenfeuer“, der 1985 den Goldenen Leoparden beim Locarno Film Festival gewann. Murer wurde vergangenes Jahr beim Locarno Film Festival für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

In Göschenen, am Fuße des Gotthards, hat die Industrialisierung Einzug gehalten: Aus den ehemaligen Bergbauern sind Angestellte und Arbeiter geworden. Im Schächental hingegen pflegt man noch die traditionelle Familienalpwirtschaft. Und das Dorf Bristen im Maderanertal befindet sich mitten im Umbruch, täglich verlassen 250 Einwohner den Ort, um auswärts zur Arbeit oder zur Schule zu gehen. Fredi M. Murer porträtiert in „Wir Bergler in den Bergen sind eigentlich nicht schuld, dass wir da sind“ einzelne Menschen und Familien, indem er sie in ihrem Alltag betrachtet und ihnen das Wort gibt. 3sat zeigt den Film über Tradition, Umbruch und Industrialisierung im Schweizer Bergkanton Uri zum Auftakt seiner Filmreihe anlässlich des 80. Geburtstags des Schweizer Filmemachers am Montag, 21. September 2020, um 22.25 Uhr.

Am Samstag, 26. September 2020, folgt um 17.10 Uhr „Liebe und Zufall“: Die 76-jährige Elise (Sibylle Brunner) lebt zusammen mit ihrem 79-jährigen Mann Paul (Werner Rehm) in einer Villa am Zürichberg. Sie wäre gerne Schriftstellerin geworden, hat aber weder von einem Verlag noch von ihrem Mann Unterstützung bekommen. So entsorgt sie desillusioniert ihre Manuskripte und löst ihre ganze Bibliothek auf. Paul interessiert sich mehr für seinen alten Maserati als für die literarischen Werke seiner Gattin. So lebt das betagte Paar friedlich aneinander vorbei bis Haushälterin Angela von einem Theaterregisseur entdeckt wird, Paul mit seinem Maserati einen Mann anfährt und Elise einen jungen Tierarzt küsst, der ihrer Jugendliebe zum Verwechseln ähnlichsieht.

Den Spielfilm „Vitus“ mit Fabrizio Borsani, Theo Gheorghiu und Bruno Ganz in den Hauptrollen zeigt 3sat am Sonntag, 27. September 2020, um 10.30 Uhr. Vitus, ein hochbegabter Junge mit Talenten wie von einem anderen Stern, träumt vom Fliegen und einer normalen Kindheit. Doch die Eltern wittern eine Karriere – Vitus soll Pianist werden! Das kleine Genie bastelt allerdings lieber in der Schreinerei seines eigenwilligen Großvaters. Schließlich nimmt Vitus mit einem dramatischen Sprung sein Leben in die eigene Hand.

Zum Abschluss zeigt 3sat am Mittwoch, 30. September 2020, um 23.10 Uhr, den preisgekrönten Film „Höhenfeuer“, der auf sensible und beeindruckende Weise den Bergbauernalltag beschreibt und dabei über das Menschliche und das Menschsein nachdenkt. Bub (Rolf Illig/Thomas Nock) ist taub geboren und geht nicht zur Schule. Seine große Schwester Belli (Dorothea Moritz/Johanna Lier) bringt ihm Rechnen und Schreiben bei. Sie möchte gern Lehrerin werden, doch die arbeitenden Hände der beiden Kinder sind für die Eltern eine Frage der Existenz. In dieser Enge werden Bub und Belli von Kindheit an ein unzertrennliches Paar. An der Schwelle zum Erwachsenwerden überschreiten sie eines Tages die Grenze, brechen Tabus und werden ein Liebespaar. Als Bellis Schwangerschaft offensichtlich wird, ist die Katastrophe nicht mehr abzuwenden.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/80geburtstagfredimurer

Die Filmreihe im 3sat-Pressetreff: https://kurz.zdf.de/v87/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6348/4707085
OTS: 3sat

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 15. September 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste