Skiworld Ahrntal: 360° Wintererlebnis mit Schnee, Sonne und Spaß

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Familien beim Jausnen auf der Skihütte (c) Hansi Heckmair (Tourismusverein Ahrntal)
 

74 Pistenkilometer, 21 moderne Aufstiegsanlagen, drei Skischulen und 13 Skiverleihe: Das ist die Südtiroler Skiworld Ahrntal auf einen Blick. Die Hö-henlage zwischen 1.000 und 2.500 Metern macht die Skiregion schneesi-cher, die Überschaubarkeit der Skigebiete besonders familientauglich.

360° Wintererlebnis auf vier Skibergen, ohne Massenansturm, aber mit höchsten Herausforderungen und viel Abwechslung für große und kleine Pis-tenfans: Das ist es, was die Südtiroler Skiworld Ahrntal mit dem Speikboden (38 km Pisten) und dem Klausberg (33 km Pisten) für Familien ebenso abge-fahren macht wie für Pistenprofis. Die Bergbahn mit dem größten Höhenun-terschied und die höchste 8er-Kabinenbahn Südtirols bringen Skifahrer und Boarder hoch hinaus. Hier haben Simon Maurberger und Christof In-nerhofer das Skifahren von der Pike auf gelernt – und zählen heute zum itali-enischen Nationalkader. Die beiden „klein-aber oho“-Skigebiete in Rein in Taufers und Weißenbach (insgesamt 5 km Pisten) sind ideal, um das Skifah-ren ohne Stress zu erlernen. Die Kleinen bis sechs Jahre sind außerdem im Skikindergarten Klausberg und im Mini-Skiclub Speikboden in guten Hän-den, die Größeren in den Junior- und Teens Clubs. Daneben bleibt noch viel Zeit zum Schneemannbauen, Rodeln, Eisklettern und Schneeschuhwan-dern, für eine Schneeballschlacht oder eine Pferdeschlittenfahrt durch tief verschneite Landschaften.

Am Klausberg läuft??s rund

Skier, Boards, Rodel, Tube, Zip-Line und Flitzer: Am Klausberg spielt es sich für Familien ab. Mit der 8er-Kabinenbahn geht es bis auf 2.510 Meter – für den Überblick über die 33 bestens präparierten Pistenkilometer aller Schwie-rigkeitsgrade. Dort oben liegen nicht nur die Skischulen und Ski-Kindergärten, sondern auch das Klausiland mit drei Zauberteppichen, einem Hexenslalom, Dino Fun-Line, Klausi-Express und -Burg sowie Rutschbahnen. Im Snowpark der Skiarena Klausberg mit seinen großen Kickern und anspruchsvollen Rails drehte sich schon der Ahrntaler Freeride-Champion Markus Eder an die Weltspitze. Fast wie im Flug überqueren die Kids mit der Zip Line Klausberg die „Brugga-Klomme“ auf der Kristallalm in Hochgeschwindigkeit – oder fegen auf dem 1,8 Kilometer langen Alpine Coaster „Klausberg Flitzer“ talwärts. In die Kurve legen sich Familien auch auf der fünf Kilometer langen Rodelbahn am Klausberg, jeden Dienstag sogar bis 22 Uhr.

Am Speikboden ist alles easy

Der Skiberg Speikboden mit seinen 38 abwechslungsreichen Pistenkilome-tern bringt alle Größen in Abfahrtsposition. An der Talstation liegt der Family-Funpark mit zwei Förderbändern, einer leichten Skipiste und einem Easy-Snowpark sowie Abfahrten für Schlitten und Bob. Komplett „eingerichtet“ für den Winter¬¬spaß ist die vier Meter hohe, begehbare Schneeburg mit Spiel-platz, Rutschen und Tunnels. Oben an der Bergstation startet eine der längs-ten Rodelbahnen Su?dtirols und schlängelt sich über zehn kurvenreiche Ki-lometer ins Tal. Dienstags wird hier sogar mit einem Guide gerodelt. Damit der Spaß nirgendwo im nördlichsten Tal Südtirols auf der Strecke bleibt, mischen noch weitere Familienparks mit. Im Tamarix Family Park in Mühlwald, in der „Alpinwellt Weißenbach“ und im Snowpark Kasern gibt es neben Skipisten auch Rodel-, Tubing und Rennböcklbahnen, Loipen und coole Eisplätze zum Stockschießen und Eislaufen. Skibusse pendeln im 20-Minuten-Takt von den Ahrntaler Hotels zu den Aufstiegsanlagen der Skiworld Ahrntal. www.ahrntal.com

3.491 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 19. August 2021. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste