„Sofias Krieg“: Ein fiktionales Hörspiel mit realen Bezügen im „WDR 5 Morgenecho“

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


„Sofias Krieg – Der Terror in den Köpfen“ montiert Fakten und Fiktion
zu einem brisanten, hochaktuellen Politthriller, der von
Radikalisierung und Terrorangst in der Gesellschaft handelt. Ab 19.
Februar läuft die 20-teilige Hörspielserie im „WDR 5 Morgenecho“.

„Die realen Bezüge und Hintergrundinfos schaffen eine Authentizität,
die gut in unsere aktuelle politische Morgensendung passt“, erklärt
Politikredakteurin Isabel Reth den für fiktionale Stoffe
ungewöhnlichen Sendeplatz im „WDR 5 Morgenecho“. Zwar ist die
Handlung des Hörspiels frei erfunden, die Geschichte von Sofia beruht
jedoch auf einer wahren Begebenheit, die die Radiojournalisten Andrea
Oster und Ulrich Noller in intensiven Recherchen aufgearbeitet haben.
Ebenso gibt es für die Arbeit der Anti-Terror-Einheit reale
Entsprechungen, etwa bei Ermittlungen zu den NSU-Morden oder dem
Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt.

Im Zentrum der Geschichte stehen zwei Charaktere: Auf der einen Seite
die namensgebende Sofia, eine junge Frau aus dem Ruhrgebiet, die sich
in Syrien der Terrororganisation Islamischer Staat anschließt und
dann nach Deutschland zurückkehrt. Auf der anderen Seite
Kriminalkommissar Tobias Hartman, ein Terror- und Islamismusexperte,
der felsenfest von einem bevorstehenden Terroranschlag in Deutschland
überzeugt ist. Nach der fehlerhaften Evakuierung eines
Fußballstadions ist er vom Dienst suspendiert und in psychologischer
Behandlung, dennoch geht er allen Hinweisen auf eine mögliche
Terrorgefahr akribisch nach. Eine der Spuren führt ihn zu Sofia und
der Frage, was die Rückkehrerin vorhat.

Sendehinweis: Die jeweils fünfminütigen Folgen von „Sofias Krieg –
Der Terror in den Köpfen“ laufen ab dem 19. Februar montags bis
freitags um 8.55 Uhr im „WDR 5 Morgenecho“ und als Wiederholung um
11.40 Uhr in „Neugier genügt“. Auf wdr5.de ist die komplette
Hörspielreihe schon zum Sendestart als Podcast verfügbar.

Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews mit den Autoren Andrea Oster
und Ulrich Noller.

Fotos unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:
WDR Presse und Information
Eva Maria Wüst
Telefon 0221 220 7123
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 5. Februar 2018. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste