Spannende Entdeckungen in Nordholland

Abgelegt unter: Freizeit |


Von der ersten Ermittlung des raubeinigen Hoofdinspecteurs am neuen Einsatzort, der Vorgeschichte seiner Versetzung und von seinem Team rühriger Kriminalisten erzählt das Buch „Ein schöner Tag für den Tod“.

Der Osnabrücker Autor und Journalist Harald Keller veröffentlicht damit nach einer Reihe populärer Sachbücher (zuletzt: „Die Geschichte der Talkshow in Deutschland“, S. Fischer Verlag, Frankfurt/M., 2009) seinen ersten Kriminalroman. Hauptschauplätze des Buches sind die nordholländische Küstenlandschaft und Amsterdam; eine knappe Parallelhandlung führt nach Köln. Die Gegebenheiten wurden vor Ort recherchiert – Nordholland-Reisende werden nach der Lektüre des Buches viele Landschaften und markante Punkte leicht wiedererkennen – oder aber neu entdecken.

Spannung bezieht der Roman aus einer geschickten Dramaturgie und sprachlich präzisen Wiedergabe der polizeilichen Ermittlungen, bei denen es gelegentlich auch zu Pannen kommt. – Im Anhang des Buches serviert der Verlag leckere Rezepte, so dass Krimifans doppelt genießen. Preis: 14,80 Euro.

Der fesselnde Roman ist im Münsteraner Oktober Verlag erschienen, der mit Essaybänden von namhaften Autoren wie Jürgen Roth, Christian Meurer und dem verstorbenen Michael Rudolf hervorgetreten ist und mit „Mord und Nachschlag“ eine Reihe für den – in doppeltem Sinne – kulinarischen Krimi unterhält. Aus dem Oktober Verlag stammen auch die „Sternstunden der Wahrheit“, ein Sammelband zum 18. Geburtstag der taz-Satireseite „Die Wahrheit“, in dem Harald Keller mit einem Beitrag zum Thema „Tabus“ vertreten ist.

Pressestimmen:

„Endlich ein Krimi, in dem es Journalisten gibt, die nicht gewissenlos, saudumm oder aber viel klüger sind, als die Polizei erlaubt: Harald Keller, der auch FR-Autor ist, hat ?Ein schöner Tag für den Tod“ geschrieben und die Leserin merkt sofort, er kennt sich aus.“ (Frankfurter Rundschau)

„Kellers Nordholland-Roman hat alle Zutaten, die ein lesenswerter Krimi braucht: eine Reihe mysteriöser Vorfälle vor dem Hintergrund einer vermeintlichen Urlaubsidylle (…). Der Roman liest sich streckenweise wie eine Vorlage für einen guten TV-Krimi.“ (Neue Osnabrücker Zeitung)

Ansprechpartner für Pressefragen
Roland Tauber
Tel. 0251-232990
Fax 0251-3999447
mail@oktoberverlag.de

Oktober Verlag Münster
Am Hawerkamp 31
48155 Münster

Der Oktober Verlag würde sich freuen, Ihnen ein Rezensionsexemplar zusenden zu dürfen. Harald Keller steht Ihnen gern für Auskünfte und Interviews zur Verfügung.

Beitrag von auf 29. April 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste