Sportmedizinische Untersuchung zur Vorbeugung von Verletzungen

Abgelegt unter: Gesundheit |


Sport ist gesund – doch dabei kommt es auf die eigenen körperlichen Voraussetzungen und ein individuelles Training an. Mit einer sportmedizinischen Untersuchung in der sportorthopädischen Praxisklinik SPORTHOMEDIC in Köln erfahren Leistungs- und Hobbysportler zuverlässig, wie fit sie sind.

„Wer Sport ausüben möchte, sollte sich am besten auf die Eignung prüfen lassen. Das gilt sowohl für Freizeit- und Leistungssportler als auch für Menschen, die eine Sportart neu beginnen oder das Training wieder aufnehmen möchten“, erklärt Prof. Dr. med. Oliver Tobolski, ärztlicher Direktor von SPORTHOMEDIC.
In der Praxisklinik in Köln führen die Sportmediziner eine sportorthopädische Ganzkörperuntersuchung sowie verschiedene Messungen zur Körperstatik durch. Im Anschluss daran sprechen sie dann ganz individuelle Empfehlungen zu geeigneten Sportarten und einem passenden Training aus.

Um sportliche Höchstleistungen etwa im Leistungssport zu erreichen, ist die Gesundheit unabdingbare Voraussetzung. Daher gehören regelmäßige sportmedizinische Untersuchungen als präventive Maßnahme zum Pflichtprogramm. Mit einer entsprechenden Leistungsdiagnostik und umfassender medizinischer Beratung und Betreuung leistet SPORTHOMEDIC einen wichtigen Beitrag zur Wahrung und Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit und für den Wiedereinstieg nach einer Erkrankung oder Verletzung.

Für Sportanfänger ist eine sportärztliche Untersuchung dagegen besonders sinnvoll, wenn schon gesundheitliche Probleme oder chronische Krankheiten bekannt sind oder Übergewicht besteht. Denn wer – beispielsweise beim Joggen oder Radfahren – nicht von einem qualifizierten Trainer angeleitet wird, überfordert sich häufig. Nach dem Check-up kennt der Hobbysportler die individuellen Grenzen und Schwachpunkte seines Körpers genau und kann die Sportart und das Training entsprechend anpassen.

„Wir raten unseren Patienten, sich bei der Krankenkasse zu informieren. Denn oftmals beteiligt sich diese an den Kosten für die sportmedizinische Untersuchung“, erklärt Prof. Dr. med. Oliver Tobolski abschließend.

Mehr Informationen zum Thema Köln Orthopäde (sporthomedic.de/informationen-allgemein/koeln-orthopaede/), Hexenschuss (https://www.sporthomedic.de/leistungen/koerperregionen/wirbelsaeule/hexenschuss-lumbago/) sowie zu Muskelfaserriss (https://www.sporthomedic.de/leistungen/koerperregionen/muskulatur/muskelfaserriss-muskelbuendelriss/) sind auf https://www.sporthomedic.de zu finden.

Beitrag von auf 26. Januar 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste