Stellungnahme alanta health group GmbH

Abgelegt unter: Gesundheit |


Derzeit läuft in Hamburg ein Verfahren gegen die alanta health
group GmbH, zu der auch die ZytoService Deutschland GmbH und die SKH
Stadtteilklinik Hamburg GmbH mit den angeschlossenen Medizinischen
Versorgungzentren (MVZ) in Deutschland gehören.

Im Mittelpunkt der Untersuchungen steht die Zulässigkeit des gewählten und
praktizierten Versorgungsmodells. Zu den im Raum stehenden Vorwürfen nimmt das
Unternehmen wie folgt Stellung:

„An erster Stelle steht für uns die qualitativ hochwertige Versorgung aller
Patienten, die zu jeder Zeit von uns gewährleistet war und auch in Zukunft
gewährleistet ist. Wir legen Wert auf die Feststellung, dass alle Onkologen eine
gesetzlich garantierte Therapiefreiheit haben. Wir haben zu keinem Zeitpunkt in
diese Therapiefreiheit eingegriffen und niemanden angehalten, dieses zu tun. Die
an die SKH Stadtteilkinik Hamburg GmbH angebundenen MVZ sind medizinisch
vollständig unabhängig. Wir sind davon überzeugt, dass die Ärzte und das
medizinische Personal ihre Patienten nach den aktuell gültigen
Therapieleitlinien bestmöglich versorgen.

Die Patientenversorgung über Medizinische Versorgungszentren ist einer der
Eckpfeiler der ambulanten Patientenversorgung und politisch gewollt. In
Deutschland gibt es heute über 3000 MVZ in unterschiedlichen medizinischen
Disziplinen und verschiedener Trägerschaft.

Das Geschäftsmodell der alanta health group GmbH steht in vollständigem Einklang
mit geltenden Gesetzen. Insbesondere sind sämtliche MVZ durch gesetzlich
vorgegebene Genehmigungsverfahren bestandskräftig zugelassen worden.
Dementsprechend halten wir alle jetzt im Raum stehenden Vorwürfe für
gegenstandslos und weisen sie ausdrücklich zurück. Wir werden uns dazu mit der
Staatsanwaltschaft und den zuständigen Behörden austauschen. Wir sind überzeugt,
dass wir die Vorwürfe in diesem Sinne vollständig ausräumen können.

Zum heutigen Zeitpunkt können wir nicht erkennen, inwiefern durch die Versorgung
der Patienten in unseren MVZ ein wirtschaftlicher Schaden entstanden sein
sollte. Auch diesen Sachverhalt werden wir mit den zuständigen Behörden und den
Krankenkassen klären.

Die alanta health group GmbH verfügt über Compliance-Richtlinien, Compliance ist
bei der alanta health group GmbH gelebte Praxis. Es gibt zum heutigen Zeitpunkt
keine Hinweise darauf, dass in unseren Unternehmen gegen diese Richtlinien
verstoßen wurde.“

Pressekontakt:

Susanne Hacker
Bereichsleitung Marketing & Kommunikation
alanta health group GmbH
Warburgstraße 2
20354 Hamburg
Tel. +49 (0) 40 530 054 0
E-Mail: s.hacker@alanta-group.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/139884/4475083
OTS: alanta health group GmbH

Original-Content von: alanta health group GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 20. Dezember 2019. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste