Susanne Klehn wirbt für mehr UV-Schutz bei Kindern / Botschafterin der Deutschen Krebshilfe lädt Kitas und Grundschulen zum Mitmachen beim Projekt CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN ein (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Der Sommer ist da, die Corona-Zahlen sinken, alle strömen ins Freie. Richtiger Sonnenschutz vor krebserregender UV-Strahlung darf dabei nicht fehlen, insbesondere bei Kindern. Das weiß die Moderatorin Susanne Klehn, Botschafterin der Deutschen Krebshilfe für Hautkrebsprävention, aus eigener Erfahrung. Sie engagiert sich daher für das Projekt CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN der Deutschen Krebshilfe und ihrer Partner. Das deutschlandweit einmalige Programm integriert UV-Schutz in die Lebenswelten von Kindern. Das Interesse von Kitas und Schulen ist groß: rund 8.000 Projektpakete wurden bereits bestellt. Interessierte Einrichtungen erhalten diese kostenfrei unter www.krebshilfe.de.

Die zielgruppenspezifisch erstellten Projektpakete von CLEVER IN SONNE SCHATTEN bieten Erziehern, Lehrkräften und Betreuungspersonal alles, um Kinder altersgerecht zu richtigem Sonnenverhalten anzuleiten: Mit „Clown Zitzewitz“ für die Jüngeren sowie „Anna und Max“ für die Älteren. Sämtliche Materialien sind kindgerecht aufbereitet und von Experten geprüft. Sie bieten einen Mix unterschiedlicher Bausteine und geben vielfältige Anregungen, um UV-Schutz-Wissen kreativ und spannend zu vermitteln. Dabei wird unter anderem gemalt, gebastelt, getanzt und experimentiert. „Durch die vielfältigen Lernzugänge wird es für die Kinder nie langweilig und wir können den Sonnenschutz gut in unseren Alltag einbauen. Der UV-Schutz ist nun ein fester Bestandteil in unserer Einrichtung“, berichtet Frauke Probst, Horterzieherin in der Kita Philippinenhof in Kassel.

Für Susanne Klehn ist CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN ein Herzensprojekt. „Ich bin begeistert, wie viel Spaß die Kinder im Projekt haben und mit wie viel Elan die Betreuenden dabei sind“, so Klehn, die das Projekt seit sechs Jahren unterstützt. „Mit CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN tragen wir zur Hautkrebsprävention der nächsten Generation bei, denn: jede vermiedene Hautrötung in der Kindheit senkt das Hautkrebsrisiko im Alter.“

Einrichtungen, die das Projekt erfolgreich durchgeführt haben, können sich auszeichnen lassen als CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN. Bundesweit sind es bereits über 250 Einrichtungen, die damit ihr besonderes Engagement für UV-Schutz zeigen. „Ich hoffe, dass wir noch viele Einrichtungen für das Projekt gewinnen und auszeichnen können“, so Klehn. „Mit jeder ausgezeichneten Kita, jeder Grundschule und jedem Hort tragen wir zu einem besseren Sonnenschutz unserer Kinder und Jugendlichen und damit zur Hautkrebsprävention bei.“

CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN – Bestellmöglichkeiten

Projektpartner von CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN sind die Uniklinik Köln und die Universität zu Köln mit dem Projekt DIE SONNE UND WIR, das Präventionszentrum des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V. (ADP). Das Projekt CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN wird von der Deutschen Krebshilfe gefördert. Projektmaterialien für die verschiedenen Lebenswelten können im Internet kostenfrei angefordert werden:

– Die Deutsche Krebshilfe: www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/krebs-vorbeugen/uv-strahlung-und-hautkrebs

– Für Kitas, Grundschulen (Klassen 1 & 2) und Horte: www.CleverinSonne.de

– Für Grundschulen (Klassen 3 & 4), Ganztagsschulen und Hortgruppen: www.die-sonne-und-wir.de/startseite

– Für Eltern und Ärzte: UV-Schutz-Beratung bei der Früherkennungsuntersuchung (U5) von Kleinkindern: www.unserehaut.de/de/Lebenswelten/Lebenswelt-Kinder-und-Jugendarztpraxis.php

Deutsche Krebshilfe und ADP sind Partner im UV-Schutz-Bündnis

Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V. (ADP) sind Partner im UV-Schutz-Bündnis. Das UV-Schutz-Bündnis ist eine Initiative von 26 auf nationaler und europäischer Ebene tätigen Institutionen mit Expertise auf dem Gebiet der solaren UV-Strahlung und der Hautkrebsprävention. Ziel des Bündnisses ist es, auf einen sinnvollen UV-Schutz mit den richtigen Maßnahmen und den passenden Strukturen in allen Lebenswelten hinzuwirken, um UV-bedingten Erkrankungen, insbesondere Krebserkrankungen, vorzubeugen.

Pressekontakt:

Deutsche Krebshilfe
Pressestelle
Buschstr. 32
53113 Bonn
Telefon: 02 28/7 29 90-96
E-Mail: presse@krebshilfe.de
Internet: www.krebshilfe.de

Original-Content von: Deutsche Krebshilfe, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 29. Juni 2021. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste