SynBiotic SEübernimmt GECA Pharma: Einstieg in den Markt für medizinisches Cannabis

Abgelegt unter: Gesundheit |


Das Cannabis-Unternehmen SynBiotic SE übernimmt die Kölner GECA Pharma GmbH zu 100 Prozent. Die GECA Pharma wird mit ihrem Expertenwissen sowie den notwendigen Lizenzen künftig den pharmazeutischen Arm der SynBiotic SE bilden. Lars Müller, CEO der SynBiotic SE, sagt zur strategischen Bedeutung des Zukaufs: „Die Übernahme der GECA Pharma ist für uns ein bedeutender Schritt. Als eines der ersten deutschen börsengelisteten Cannabis-Unternehmen erschließen wir damit den Markt für Medizinal-Cannabis.“ Der Markt werde in der EU zukünftig mehrere Milliarden Euro schwer sein, so Müller. Über die GECA Pharma kann SynBiotic SE daran teilhaben und eigene Cannabismarken auf den Markt bringen.

Auch für Johannes Gallois, Geschäftsführer der GECA Pharma, ist die Aufnahme seines Unternehmens in das Unternehmensportfolio der Plattformgesellschaft SynBiotic SE die richtige Weichenstellung: „Mit SynBiotic SE haben wir einen Partner gefunden, der ‚Beyond Cannabis´, also über CBD oder THC hinausdenkt – medizinisches Cannabis ist dabei nur der Anfang. Gepaart mit unserer langjährigen Erfahrung im deutschen Cannabis-Markt ist diese Partnerschaft für beide Seiten ein absoluter Zugewinn.“ Unter „Beyond Cannabis“ versteht SynBiotic SE CEO Müller das Ziel, „cannabinoid- und terpenhaltige Extrakte auch aus anderen Pflanzen wie etwa Hopfen oder Kakao zu gewinnen, um auf dieser Basis neue Nahrungsergänzungsmittel sowie pflanzliche Arzneimittel herzustellen“. Diese Produkte sollen künftig Menschen bei ihren Schlafstörungen, Schmerzen oder Angstzuständen helfen – den drei größten Gesellschaftsproblemen unserer Zeit.

Entsprechend der Akquisitionsstrategie von Lars Müller ist auch die GECA Pharma bereits profitabel und erzielt allein mit dem Handel von medizinischen Cannabis-Blüten knapp 900.000 Euro Umsatz. Dabei verfügt das Unternehmen über alle notwendigen Lizenzen: die Großhandelserlaubnis gemäß § 52a Arzneimittelgesetz, die Erlaubnis zum Umgang mit Betäubungsmitteln sowie die Genehmigung für das Inverkehrbringen von Arzneimitteln gemäß AMRad-Verordnung. In den vergangenen Monaten hatte die SynBiotic SE bereits zwei weitere Beteiligungen getätigt: das Hanf-Startup The Hempany mit der Hanfmilch hemi und die kanadische R&D-Plattform für Cannabinoide NeuroTheryX.

Über die SynBiotic SE

Die SynBiotic SE ist das erste deutsche börsengelistete Cannabis-Unternehmen und verfolgt einen auf die EU fokussierten Buy & Build Investmentansatz. Das Kerngeschäft des Plattform-Unternehmens ist die Erforschung und Entwicklung neuer, auf Cannabinoid und Terpen basierende Lösungsansätze für die großen Gesellschaftsprobleme wie Schmerz, Schlaf und Angst. Darüber hinaus beschäftigt sich die Plattform mit der Produktion verschiedenster Cannabinoide und entwickelt und vertreibt Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel sowie Kosmetikprodukte unter eigenen Marken.

Pressekontakt:

SynBiotic SE
Lucas Neurauter c/o BETTERTRUST GmbH, Luisenstraße 40, 10117 Berlin
Tel: 30 / 340 60 10 – 93, Mobil: 0176 / 619 111 76,
l.neurauter@bettertrust.de

Original-Content von: SynBiotic SE, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 19. Mai 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste