Träumen von spannenden Safaris: Kenia Reise als Stimmungsaufheller

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Safari-Tours
 

Leicht ist er nicht, der Alltag ohne Urlaub. Doch solange man noch auf die Rücknahme der Reisewarnungen warten muss, kann man die Zeit vielleicht mit der Planung von zukünftigen Familienurlauben verbringen. Schließlich ist Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude. Und einen Familienurlaub zu planen ist oftmals keine einfache Angelegenheit. Während der eine sich Ruhe wünscht, sucht der andere Action und Abenteuer. In solchen Fällen ist Kenia das ideale Reiseziel. Das Land lockt mit seiner atemberaubenden Naturlandschaft ebenso wie mit spannenden Safaris, Kenia hat schließlich viele Nationalparks. Dazu bietet der türkisfarbene Ozean die Chance, Erholung und Ruhe zu genießen oder aber sich beim Wassersport kräftig auszupowern. So lieben letztlich alle den kombinierten Strand- und Safariurlaub in Kenia. Der Spezialist für derartige Kombireisen hat auf dem Reiseportal kenia-safari-reisen.de die sogenannten Kombireisen bestehend aus Strandurlaub und Safaris in Kenia übersichtlich zusammengestellt. Durch die perfekte Abstimmung der einzelnen Urlaubskomponenten läuft der Familienurlaub reibungslos ab.

Erholung, Wassersport und Safaris – Kenia bietet alle Möglichkeiten

Beispielsweise ist das kinderfreundliche 4-Sterne Hotel Southern Palms Beach am Diani Beach für einen Familienurlaub bestens geeignet. Das Sportangebot am weißen Sandstrand ist vielfältig und umfasst beispielsweise auch das Windsurfen. Für eindrucksvolle Tauchgänge in die umliegenden Korallenriffe können Taucher die hoteleigene Tauchschule nutzen. Nicht weit vom Hotel entfernt liegt ein 18-Loch-Golfplatz. So vergeht die Zeit bis zur Safari in Kenia wie im Fluge. Die in den Urlaub eingebettete 3-tägige Safari führt die Teilnehmer dann in zwei unterschiedliche Schutzgebiete.

Wildbeobachtungen erleben bei den Safaris: Kenia lockt mit Nationalparks

Als eines der beliebtesten kenianischen Naturschutzreservate lockt der Tsavo West mit seinem bis heute sichtbarem vulkanischen Erbe. So gedeiht noch immer auf dem Shetani-Lavafeld am Chyulu-Hügel kaum Vegetation. Doch der Nationalparkt bietet viel mehr: Die Ufer des Tsavo-Flusses sind mit dichten grünen Wäldern und Wiesen bewachsen. Hier sind unter anderem die bekannten Big Five beheimatet. Am Fuße des Kilimanjaros, des höchsten afrikanischen Bergmassivs, haben die Safariteilnehmer im Tsavo West und im Amboseli Nationalpark die Möglichkeit, während der Safaritouren Nashörner, Elefanten, Giraffen oder aber auch mehrere Hundert unterschiedlicher Vogelarten zu beobachten. Auch Huftiere wie Gnus oder Zebras findet man oft in der wasserreichen Region des Amboseli Nationalparks. Der geringe Baumbestand im Amboseli macht es möglich, die wilden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, ohne viele Versteckmöglichkeiten. Mit sicherlich lange bleibenden Eindrücken kehren die Safariteilnehmer nach der 3-tägigen Kilimanjaro Safari, die auch zwei Übernachtungen in komfortablen Lodges inmitten der Nationalparks einschließt, in ihr Urlaubshotel am Strand zurück und können hier weitere Tage ihren entspannten Badeurlaub genießen.

Beitrag von auf 3. September 2020. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste