Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen schließen Tätowierung aus

Abgelegt unter: Gesundheit |


Trotz des anhaltenden Tattoo-Booms schließen fast zwei
Drittel der Bundesbürger es aus, sich selbst tätowieren zu lassen: Für 63,8
Prozent der Deutschen kommt eine Tätowierung nicht in Frage, wie eine
repräsentative Ipsos-Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins “Apotheken
Umschau” ergab. Dabei ist die Ablehnung von Tattoos unter Frauen (66,7 Prozent)
noch etwas stärker verbreitet als unter Männern (60,9 Prozent).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins “Apotheken Umschau”,
durchgeführt von Ipsos Operations GmbH bei 1.000 Frauen und Männern ab 14
Jahren. Befragungszeitraum: 15. bis 23. Juli 2019.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe “Apotheken Umschau” zur Veröffentlichung
frei.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/52678/4498636
OTS: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 22. Januar 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste