Umzug im Alter: So gelingt`s

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Wenn Senioren in hohem Alter noch einmal umziehen, gibt es dafür in der Regel gute Gründe. Eventuell wird der Umzug nötig, weil die Mobilität mittlerweile eingeschränkt ist und so eine barrierefreie Wohnung benötigt wird. Vielleicht wird aber auch die Nähe zu den erwachsenen Kindern gesucht, damit sich diese intensiver um ihre Eltern kümmern können.

Unabhängig davon, worin der Grund für den Umzug im Seniorenalter besteht – er bildet stets eine besondere Herausforderung. Ein guter Tipp ist beispielsweise, die Hilfe eines professionellen Dienstleisters, der sich auf Seniorenumzüge spezialisiert hat, wie die Rümpelmannschaft, für den Umzug ins neue Heim in Anspruch zu nehmen. Weitere hilfreiche Tipps hält der folgende Beitrag bereit.

Wohnungssuche – Seniorengerechte Wohnung finden

Ein Umzug im fortgeschrittenen Alter stellt stets auch eine tolle Möglichkeit dar, die Dinge zurückzulassen, die im Alltag bisher eine hohe Belastung darstellten, wie beispielsweise weite Wege zum Einkaufen oder zum Arzt, ein zu großes Haus oder steile Treppen. Es kann nun eine neue Wohnung gefunden werden, welche hinsichtlich ihrer Umgebung, Ausstattung und Größe den eigenen aktuellen Bedürfnissen wesentlich besser gerecht wird.

Empfehlenswert ist es, gemeinsam mit den Angehörigen zu überlegen, ob ein betreutes Wohnen, eine Seniorenresidenz oder eine eigene Wohnung, die über eine seniorengerechte Ausstattung verfügt, die beste Wahl ist. Natürlich kommt es in diesem Zusammenhang auch auf das zur Verfügung stehende Budget an.

Barrierefreiheit spielt bei dem Seniorenumzug stets eine besonders wichtige Rolle. Auch die Lage der neuen Wohnung darf nicht unterschätzt werden. In der Nähe sollten sich unbedingt Apotheken, Ärzte und Supermärkte befinden. Vorteilhaft ist es ebenfalls, wenn es nahegelegene Spazierwege oder Parks gibt. 

Die Vorbereitung des Umzugs

Ist das neue Domizil gefunden und der Termin des Umzuges rückt näher, müssen die Kartons gepackt werden. Dabei sollte im ersten Schritt entschieden werden, ob der Umzug durch einen professionellen Dienstleister oder mit der Hilfe von Freunden und Familie bewältigt werden soll. Generell ist es für Umzüge im Seniorenalter sinnvoller, die Dienstleistungen eines Umzugsunternehmens, welches auf Seniorenumzüge spezialisiert ist, in Anspruch zu nehmen.

Die neue Wohnung ist bei einem Umzug im Alter oft ein wenig kleiner, als die bisherige. Deshalb ist es essentiell, gründlich auszusortieren. Der Umzug gestaltet sich generell umso günstiger, desto weniger Gegenstände und Möbel transportiert werden müssen. Dinge, die nicht mehr benötigt werden, können an soziale Einrichtungen oder über Annoncen verkauft werden. Ein guter Tipp besteht darin, schon möglichst früh mit dem Ausmisten zu beginnen, da so nicht die Gefahr besteht, in Zeitdruck zu geraten. Wird ein Raum nach dem anderen ausgemistet und in Kartons verstaut, kann diese Aufgabe ohne Stress und Hektik gemeistert werden.

Die Zeit nach dem Umzug

Ist der Umzug erst einmal bewältigt, geht es darum, in die Zukunft, anstatt in die Vergangenheit zu blicken. Empfehlenswert ist es daher, Pläne zu schmieden und sich zu überlegen, welche Dinge am neuen Wohnort gerne erlebt werden möchten. Der Umzug stellt schließlich den perfekten Zeitpunkt für einen Neuanfang dar.

Beispielsweise kann sich voller Freude auf das Dekorieren und Einrichten der neuen Wohnung fokussiert oder ein Verein oder eine Hobbygruppe gesucht werden. Die Hauptsache ist, dass keine Langeweile aufkommt.

Beitrag von auf 15. März 2021. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste