Was darf Satire heute? Der radioeins-Talk live am 14. Februar

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Was darf Satire heute? radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) sucht zeitgemäße Antworten auf diese Frage. Moderator Marco Seiffert diskutiert am Sonntag, 14. Februar 2021, mit seinen Gästen Sarah Bosetti, Dieter Nuhr, Florian Schroeder, Anny Hartmann, Christian Ehring, Anna Dushime und Harald Martenstein über die Freiheit und mögliche Grenzen der Satire – von 12.00 bis 14.00 Uhr live auf radioeins und im Videolivestream auf radioeins.de.

rbb-Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus: „Die Grenzen von Satire sind fließend – und sie werden immer wieder neu verhandelt. Das Gleiche gilt für die Frage, wo Rassismus beginnt und wo Humor endet. Die Temperatur dieser Debatte steigt zusehends. Wir wollen nicht spalten, sondern zuhören. Deshalb freue ich mich auf den Satire-Talk. Er wird kontrovers. Das ist gut. Der Streit wird danach nicht beendet sein. Aber sicher sind wir ein wenig schlauer.“

Satire und Gesellschaft

Kaum eine Woche vergeht, in der nicht über Satire und politischen Humor gestritten wird. Und immer mehr Satiriker*innen ernten vehemente Kritik für ihre Auftritte. Lisa Eckhart, Dieter Nuhr oder Serdar Somuncu zum Beispiel sehen sich mit Vorwürfen wie Antisemitismus, Rassismus oder Frauenfeindlichkeit konfrontiert.

Was darf Satire? Ist Kurt Tucholskys viel zitierte Antwort „Alles“ noch zeitgemäß? Oder geht Satire manchmal zu weit, gibt es Grenzen? Und wenn ja, wie sollte damit umgegangen werden? Für radioeins-Programmchef Robert Skuppin geht es um Grundsätzliches: „Wenn wir darüber reden, wo Satire steht und was sie darf, reden wir auch über das Selbstverständnis unserer liberalen demokratischen Gesellschaft.“ Der Streit um die Grenzen von Satire sei nicht neu. „Aber er hat an Fahrt aufgenommen und spiegelt gesellschaftliche Veränderungen.“

„Was darf Satire heute?“ Der radioeins-Talk am Sonntag, 14. Februar, 12.00 bis 14.00 Uhr live auf radioeins und im Videolivestream auf radioeins.de, am 16. Februar 2021 um 23.15 Uhr im rbb Fernsehen

Pressekontakt:

Presseanfragen:
rbb Presse & Information
Elisabeth Schwiontek
rbb-presseteam@rbb-online.de

Publikumsanfragen:
Tel. 030 / 97 99 3 – 21 71
service-redaktion@rbb-online.de

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 11. Februar 2021. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste