Waverley Pharma gibt Vertriebsvereinbarung und erste Umsätze mit generischen Onkologieprodukten im Vereinigten Königreich bekannt

Abgelegt unter: Gesundheit |


Waverley Pharma Inc. (“Waverley Pharma” oder das “Unternehmen”)
(TSXV: WAVE), ein aufstrebendes kanadisches Pharmaunternehmen, freut
sich, bekannt geben zu können, dass seine hundertprozentige
Tochtergesellschaft Waverley Pharma Europe Limited (“WPEL”) eine
Lagerungs- und Vertriebsvereinbarung mit Mawdsley-Brooks & Co. Ltd.
(“Mawdsleys”) abgeschlossen hat, um Capecitabin und Temozolomid in
verschiedenen Stärken im Auftrag von WPEL an Krankenhäuser im
Vereinigten Königreich (UK) im Rahmen verbindlicher Verträge zu
verteilen, die WPEL mit dem National Health Service, dem staatlichen
Gesundheitssystem im Vereinigten Königreich, abgeschlossen hat. Diese
zwei generischen Onkologieprodukte wurde ursprünglich von Reliance
Life Sciences Private Limited (RLS) entwickelt, und die
Produktlieferverträge mit dem National Health Service sind im Vorfeld
auf WPEL übergegangen.

Mawdsleys hat den Vertrieb der Onkologieprodukte an Krankenhäuser
im Vereinigten Königreich aufgenommen, und Waverley Pharma freut
sich, die ersten Verkäufe von sowohl Capecitabin als auch Temozolomid
bekannt geben zu können.

“Wir freuen uns, bereits Umsätze mit unseren ersten beiden
generischen Produkten zu erzielen und die Infrastruktur und die
Beziehungen zu entwickeln, die der erfolgreichen Einführung von
WAV-101 und WAV-102 zugutekommen werden, sobald diese in der
Europäischen Union zugelassen sind”, erklärt Dr. Theron (Ted) Odlaug,
President und CEO des Unternehmens.

Informationen zu Waverley Pharma

Waverley Pharma ist ein aufstrebendes Pharmaunternehmen, das sich
auf die Entwicklung und Vermarktung von effektiven und
erschwinglichen Krebstherapeutika in der EU und im nordamerikanischen
Markt konzentriert. Das Unternehmen hat zwei Hauptprodukte in der
Zulassungsphase und evaluiert aktuell weitere Produkte in
verschiedenen Entwicklungsstadien. Waverley Pharma setzt sich dafür
ein, dass Patienten Zugang zu bezahlbaren verschreibungspflichtigen
Arzneimitteln haben, die die Kosten für die Gesundheitsversorgung
senken und verbesserte Lebensqualität bieten. Weiterführende
Informationen zu Waverley Pharma finden Sie unter
http://www.waverleypharma.com.

Informationen zu Mawdsleys

Das 1825 gegründete Mawdsleys ist ein in Privatbesitz befindliches
Unternehmen für pharmazeutische Dienstleistungen mit Sitz im
Vereinigten Königreich und operativem Geschäft in Brasilien und
Israel. Wir bieten eine breite Palette von Dienstleistungen für die
pharmazeutische Industrie und den Gesundheitssektor über unsere
Hauptgeschäftsfelder an, die folgende Bereiche abdecken: Arzneimittel
im Rahmen von Named Patient-Programmen (Auslieferung für globale NPPs
(Named Patient Programmes)), Produktlizenzierung und Marktzugang (in
den Regionen EU, LATAM und Naher Osten), UK Wholesale (größter
unabhängiger Großhändler für britische Krankenhäuser), UK
Pre-Wholesale (3PL- und 4PL-Services im Vereinigten Königreich), LUTO
(Gesundheitskommunikation) und Positive Solutions (IT-Systeme für
Apotheken). Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.mawdsleys.co.uk

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister
(wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert)
übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit
dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Informationen: Aussagen in dieser
Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen,
einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen, die Begriffe wie
“glauben”, “kann”, “planen”, “wird”, “einschätzen”,
“fortfahren”, “antizipieren”, “beabsichtigen”, “erwarten” und
ähnliche Ausdrücke enthalten, können “zukunftsgerichtete
Informationen” im Sinne der geltenden kanadischen und
US-Wertpapiergesetze darstellen (solche zukunftsgerichteten
Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen werden im Folgenden
gemeinsam als “zukunftsgerichtete Aussagen” bezeichnet).
Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen den Abschluss bindender Verträge
mit dem National Health Service des Vereinigten Königreichs, die
letztendliche Einführung von WAV-101 und 102 in der Europäischen
Union, und andere Zulassungsanträge sowie Einschätzungen, Analysen
und Meinungen der Unternehmensleitung, die diese auf Grundlage
ihrer Erfahrung und Trendeinschätzung, aktueller Gegebenheiten und
erwarteter Entwicklungen und anderer Faktoren, die das Unternehmen
für relevant und unter den gegebenen Umständen angemessen hält,
getroffen hat. Zukunftsgerichtete Aussagen bergen von Natur aus
bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren,
die außerhalb der Vorhersage- und Kontrollmöglichkeiten des
Unternehmens liegen, und die dazu führen können, dass die
tatsächlichen Ergebnisse, Ereignisse oder Entwicklungen wesentlich
von zukünftigen Ergebnissen, Ereignissen oder Entwicklungen
abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich
oder implizit enthalten sind. Die Leser werden von daher darauf
hingewiesen, sich nicht übermäßig auf diese zukunftsgerichteten
Aussagen zu verlassen. Zu diesen Risikofaktoren gehören unter
anderem die potenziellen Produktumsätze des Unternehmens, der Stand
der Entwicklungsphase, zusätzlicher Kapitalbedarf, Risiken im
Zusammenhang mit dem Abschluss und dem Zeitpunkt klinischer Studien
und der Erlangung der behördlichen Genehmigung für die Vermarktung
der Produkte des Unternehmens, der Fähigkeit zum Schutz des geistigen
Eigentums, der Abhängigkeit von Kooperationspartnern, Änderungen in
der staatlichen Regulierung oder in behördlichen
Genehmigungsverfahren, und dem schnellen technologischen Wandel in
der Branche. Derlei Aussagen basieren auf einer Reihe von Annahmen,
die sich als unzutreffend erweisen können, und dies ist
einschließlich, aber nicht beschränkt auf Annahmen über: allgemeine
Geschäfts- und Wirtschaftsbedingungen; die Auswirkungen von
Schwankungen im Wechselkurs zwischen kanadischem und US-Dollar und
anderer Wechselkurse auf die Umsätze, Kosten und Ergebnisse des
Unternehmens; den Zeitpunkt des Erhalts von regulatorischen und
behördlichen Genehmigungen für die Forschungs- und
Entwicklungsprojekte des Unternehmens; die Verfügbarkeit von
Finanzmitteln für den kommerziellen Betrieb und bzw. oder die
Forschungs- und Entwicklungsprojekte des Unternehmens, oder die
Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu angemessenen Bedingungen; die
Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Annahme und Nachfrage nach
neuen Produkten und dem Marktwettbewerb. Die vorstehende Liste der
wichtigsten Faktoren und Annahmen ist nicht abschließend. Das
Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder
die vorstehende Liste von Faktoren öffentlich zu aktualisieren oder
anderweitig zu überarbeiten, es sei denn, dies ist durch die
geltenden Gesetze vorgeschrieben. Eine zusätzliche Erörterung der
Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Unternehmen und
seiner Geschäftstätigkeit finden Sie in den bei den zuständigen
kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten weiteren
Unterlagen des Unternehmens.

Pressekontakt:
Kontakt:
Dr. Ted Odlaug
Chief Executive Officer
Tel: +1-204-928-7900
E-Mail: todlaug@waverleypharma.com
http://www.waverleypharma.com

Original-Content von: Waverley Pharma Inc., übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 18. Dezember 2018. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste