WDR und Eckart von Hirschhausen setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

Abgelegt unter: Gesundheit |


Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen und der Westdeutsche Rundfunk setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bis Ende 2024 fort. Neben Unterhaltungsshows im Ersten steht Eckart von Hirschhausen ab 2022 auch jährlich für wissenschaftliche Dokumentationen für den WDR und die ARD zur Verfügung.

Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung: „Wir freuen uns sehr über die weitere Zusammenarbeit mit Eckart von Hirschhausen, einem der profiliertesten Wissenschaftsjournalisten und besten Entertainer unseres Landes. Eckart von Hirschhausen vermag es, komplexe Themen spannend, verständlich und begeisternd zu erklären und auch jungen Zuschauerinnen und Zuschauern wissenschaftliche Inhalte spielerisch und unterhaltsam zu vermitteln. Das tut er in beeindruckender Weise als Moderator großer ARD-Shows, aber auch in Dokumentationen, in denen er sich immer wieder auch sehr persönlich einbringt. Unseren Bildungsauftrag zu erfüllen, ist für den WDR und die ARD von großer Bedeutung. Mit seinem Wirken leistet Eckart von Hirschhausen einen wichtigen Beitrag dazu.“

Christine Strobl, ARD-Programmdirektorin: „Ein Arzt, der gute Laune verbreitet und unterhaltsam ist, dabei glaubwürdig und vertrauensvoll bleibt, den brauchen wir in der ARD. Es freut mich deshalb außerordentlich, dass die Zusammenarbeit mit dem vielseitigen Entertainer und kenntnisreichen Mediziner Eckart von Hirschhausen sowohl im Unterhaltungs- als auch im dokumentarischen Bereich fortgesetzt wird.“

Eckart von Hirschhausen: „Ich freue mich sehr, dass sich die Zusammenarbeit mit dem WDR nicht nur verlängert, sondern auch inhaltlich erweitert. Mit neuen analogen und digitalen Formaten zu den relevanten Fragen unserer Zeit wie der Pandemie, Gesundheit und Klimawandel, bieten wir den Zuschauerinnen und Zuschauern Wissensvermittlung und Orientierung, Unterhaltung mit Haltung.“

Der Arzt, Wissenschaftsjournalist und Moderator Eckart von Hirschhausen präsentiert im Ersten seit 2010 die Samstagabendshow „Frag doch mal die Maus“ und seit 2013 „Hirschhausens Quiz des Menschen“. In Dokumentationen widmete er sich bereits seit 2018 komplexen Themen wie Pflege, Demenz und Bildung. Als einer der bekanntesten Ärzte Deutschlands engagierte er sich mit den Filmen „Hirschhausen auf Intensiv“ und „Hirschhausen als Impfproband“ für eine verständliche Vermittlung der medizinischen Hintergründe in der Pandemie. Ein dritter Teil über Long-Covid ist geplant.

Mit dem Digitalformat „Hirschhausens heile Welt“ finden vertiefende Stücke zum „Quiz des Menschen“ seit neuestem auch exklusiv in der ARD Mediathek statt. Bereits am Samstagabend (11.09.2021) ist um 20.15 Uhr eine neue Ausgabe von „Hirschhausens Quiz des Menschen“ im Ersten zu sehen. Und auch von „Frag doch mal die Maus“ gibt es im November eine weitere neue Ausgabe im Ersten.

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Telefon: 0221 220 7100
E-Mail: kommunikation@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 10. September 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste