Wie sie lebten und liebten, die Frauen in meiner Familie – Eine gedankliche Reise

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Nathalies deutscher Ururgroßvater verliebt sich in eine Französin, seine Urenkelin verliebt sich in einen Deutschen und seine Ururenkelin – Nathalie – ebenfalls. Für ihre große Liebe verlässt sie Frankreich und zieht nach Deutschland, wo sich Jahre später ihre Tochter wiederum in einen Franzosen verlieben wird. Nathalie ist in Tullins, einem kleinen Dorf in der Nähe von Grenoble, aufgewachsen. Viele Jahre später kehrt sie nach dem Tod ihrer Eltern zurück in ihre Heimat. Beim Ausräumen der Wohnung und beim Auspacken der vielen Kartons kommen in ihrem ehemaligen Zuhause Erinnerungen hoch. Jeder Gegenstand bringt eine andere Geschichte wieder ans Licht und nach und nach setzt sich Nathalies Familienpuzzle zusammen.

Nathalie Kir de Montfolet begibt sich in “Wie sie lebten und liebten, die Frauen in meiner Familie” zusammen mit den Lesern auf eine gedankliche Reise zu ihren Wurzeln. Die Leser lernen mit ihr mehr über Deutsch-Französische Beziehungen und was es bedeutet, für die Liebe in ein anderes Land zu ziehen.

“Wie sie lebten und liebten, die Frauen in meiner Familie” von Nathalie Kir de Montfolet ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-06946-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Beitrag von auf 10. Juni 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste