“Wildes Frankreich”: Flora und Fauna (FOTO)

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |



 


90-minütige Doku am Sonntag, 28. Juli 2019, 20:15 Uhr im SWR
Fernsehen

Von den sanften Hügeln der Provence durch das karge Maurengebirge
und die Hochebenen des Baskenlandes, von den malerischen Schluchten
des Jura über die sturmerprobten Klippen der Bretagne bis zu den
aufgeputzten Gärten des Schlosses Chenonceau – die Dokumentation
“Wildes Frankreich” wird am Sonntag, 28. Juli 2019, um 20:15 Uhr im
SWR Fernsehen gezeigt.

Leben in rauer Natur und geometrischen Gärten Die zerklüftete
Küste der Bretagne ist Bühne für den entscheidenden Moment im Leben
einer jungen Trottellumme. Diese unglaublichen Seevögel können 6.000
Kilometer weit fliegen und 180 Meter tief tauchen. Wenn für ein Küken
die Zeit gekommen ist, das Nest zu verlassen, muss es von einer
Klippe in die Tiefe springen – doch für manche Jungvögel verläuft
dieser Sprung tödlich. Durch das Herz Frankreichs verläuft das Tal
der Loire, eine Landschaft von außerordentlicher Schönheit, in der
über die Jahrhunderte die französischen Könige ihre Prachtbauten
errichteten. Ausgerechnet den berühmten Brückenbögen des Schlosses
Chenonceau hat sich ein Schwanenpärchen zum Ort der Familiengründung
ausgesucht. Tierische Mitbewohner bevölkern auch den geometrischen
Barockpark der Königs-Mätresse Diana von Poitiers. Die Aktivitäten
des Igels sind hier bei den biologisch arbeitenden Gärtnerinnen und
Gärtnern gern gesehen – schließlich wirken die Igel dem Schneckenfraß
entgegen, der den komplizierten Pflanzenornamenten zusetzt.

Neues Leben und alte Bekannte

Ob Ginsterkatze im Zentralmassiv, Pottok-Ponys im Baskenland,
erste Schritte eines neugeborenen Hirschkalbs sowie die ersten
Erfolge der Rückkehr eines legendären Räubers, des Luchses, im
Juragebirge: Frankreich hat eine ganze Palette an Wildnis zu bieten –
Tiere und Landschaften. So wurden in den Zentral-Pyrenäen Braunbären
wieder angesiedelt; die Wölfe kamen von selbst zurück und mit ihnen
eine uralte Tradition: Die Schäferei mit Hilfe der traditionellen
Pyrenäenberghunde. Außerdem folgt die Kamera einer Gruppe von
Kranichen auf ihrem alljährlichen Weg zum Schutzgebiet von Arjuzanx:
Einst Braunkohlegrube jetzt Kranich-Paradies – 50.000 Vögel
versammeln sich dort jeden Winter.

Sendereihe “Geschichte & Entdeckungen” Die Reihe “Geschichte &
Entdeckungen” bietet dem Publikum am Sonntagabend um 20:15 Uhr im SWR
Fernsehen aufwendig produzierte Dokus zu unterschiedlichsten
Wissensgebieten aus dem deutschen Südwesten. Darunter Alltags-,
Technik- oder Kulturgeschichte, aber auch Themen wie Archäologie,
Geografie, Reise, Tiere und Natur.

Sendung

Die 90-minütige Doku “Wildes Frankreich” wird am 28. Juli 2019 ab
20:15 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links
unter: http://swr.li/swrfernsehen-wildes-frankreich-2019

Fotos über www.ARD-foto.de.

Pressekontakt: Daniela Kress, Tel. 07221 929 23800,
Daniela.Kress@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 22. Juli 2019. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste